Hund Läuft weg

  
JuliaKanehl schrieb am 15.03.2017   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo, wir haben seid Ende Juli letzten Jahres den Oskar (Labrador- Riesenschnauzermix) bei uns aufgenommen! Er ist ein ganz toller Hund, aber er ist wirklich von Beginn an extrem stark auf mich fixiert! Das Problem ist, das wenn ich nicht Zuhause bin, er keine Gelegenheit auslassen würde um wegzulaufen und mich zu suchen!! Er versucht dann sogar, aus dem Geschirr zu schlüpfen wenn er mit meinem Mann unterwegs ist und ich nicht Zuhause bin!! Er tut sich auch Abends wenn ich Zuhause bin und mein Mann mal mit ihm Raus muss, wirklich sehr schwer damit und muss fast vor die Tür geschoben werden!!! Mein Mann kann Ihnen daher auch nicht von der Leine lassen! Ich könnte Ihnen auch nie mal wegen Urlaub oder Ähnliches in andere Hände geben, er würde alles versuchen um wegzulaufen uns mich zu suchen!!! Er trägt jetzt schon immer ein GPS Halsband, damit ich Ihnen zu Not finde!!! Meinen Mann bellt er an, wenn dieser nach Hause kommt und duckt sich mit einbezogener Rute! Mein Mann tut alles, damit er Ihm Vertraut, er macht sich auch klein, gibt ihm Futter, Leckerli und Streicheleinheiten, aber es ändert sich nicht!! Wir haben Oskar bekommen, da seine alten Besitzer sich getrennt haben, was wohl auch sehr unschön verlief! Er war 5 Jahre alt! Ansonsten ist er aber ein wirklich traumhaft toller Hund und ich Liebe Ihn sehr! Aber ich habe einfach Angst, das Ihm mal was Passiert, wenn mein Mann nicht aufpasst und er wegläuft, wenn ich nicht da bin!! Vielleicht haben Sie ja eine Idee, was wir tun können?! Vielen Dank:-)

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 25.03.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    gerade bei unsicheren oder ängstlichen Hunden ist es so, dass sie misstrauisch werden, wenn jemand, vor dem sie eigentlich Angst haben, sich besonders um sie bemüht. Besser wäre es, wenn Ihr Mann den Hund mehr ignorieren würde, ihm vielleicht das Futter hinstellt, dann aber weggeht. Er kann ihm auch mal so nebenbei ein besonderes Leckerchen hinwerfen, ihn aber ansonsten in Ruhe lassen. Der Hund muss von alleine merken, dass Ihr Mann nicht gefährlich ist, es ihm bei ihm sogar gutgeht.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

 Mit Google anmelden

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun bei Trennungsangst nach Home Office?

Mein Havaneser ist 2 Jahre alt. Seit dieser Zeit bin ich im

... mehr

Wie Hund beibringen im Auto zu warten?

Hallo,

und zwar habe ich das Problem, dass mein Hund

... mehr

Was tun bei Verlustängsten?

Guten Tag,

ich habe vor zwei Jahren einen Yorkshire

... mehr

Warum heult Hund plötzlich nachts?

Unsere 2jährige Jackie-Hündin schläft seit über einem Jahr jede

... mehr