Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hund kann nicht allein sein

  Sachsen
iv-34 schrieb am 17.09.2014   Sachsen
Angaben zum Hund: Terriermix, weiblich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo, wir haben seit 18 Monaten eine Hündin aus dem Tierheim, sie ist 4 Jahre alt. Seit einiger Zeit hat sie große Probleme mit dem allein sein, sie hat die Stubentür kaputtgebissen und auch am Linoleum genagt - bis auf den Beton runter. Wir möchten sie nur sehr ungern wider ins Tierheim bringen, das würde uns zu sehr weh tun, aber wir wissen nicht mehr , was wir noch tun können, eigentlich ha t sich in unserem Leben nichts geändert...Wir würden uns sehr über eine Antwort freuen . Liebe Grüße Ivonne

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(5)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 17.09.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Ivonne, folgt Ihre Hündin Ihnen zuhause überallhin oder kann sie problemlos in einem Raum alleine bleiben?

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer

  • iv-34
    iv-34
    schrieb am 18.09.2014

    Sie würde gerne überall hinterhergehen, vor allem wenn es gewittert, aber sie darf z.B. nicht ins Bad und schon gar nicht ins Schlafzimmer, das akzeptiert sie auch.
    Liebe Grüße Ivonne

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 19.09.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Ivonne,
    kann es vielleicht sein, dass die Hündin nicht ausgelastet ist? Was unternehmen Sie mit ihr?

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer

  • iv-34
    iv-34
    schrieb am 20.09.2014

    Hallo, eigentlich sehr viel, wir haben direkt hinter dem Haus einen schönen Wald und gehen jeden Tag mehrmals mit ihr raus. Wenn ich dabei bin spielen wir auch sehr viel mit Bällen u.s.w. Mit meinem Partner und meiner Tochter spielt sie komischerweise nicht, nur wenn ich dabei bin.Aber er macht dann z.B. Suchspiele mit ihr, das macht ihr auch Spaß.
    LG Ivonne

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 22.09.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Das scheint ja dann nicht das Problem zu sein. Da sie Ihnen überall hin folgen will, scheint es mir, dass es sich um Kontrollzwang und/oder Frust handelt, weil sie nicht dabei sein kann. Da ist jetzt aus der Entfernung schwer zu raten, ohne den Hund gesehen zu haben. Ich kann Ihnen allgemein nur raten, immer mal wieder zwischendurch rauszugehen, sofort wieder rein zu kommen, beides ohne Kommentar oder den Hund auch nur zu beachten. Vielleicht sollten Sie, bevor Sie länger weg sind, den Hund mit Spielen müde machen und ihm dann auch noch etwas zum Kauen oder einen Snackball da lassen. Gehen Sie auch einfach fort, ohne sich zu verabschieden und wenn Sie nach Hause kommen, keine große Begrüßung.

    Ansonsten kann ich Ihnen nur raten, einen Hundetrainer aus Ihrer Umgebung zu kontaktieren, der sich das Problem vor Ort anschaut.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Mein hund kann nicht allein bleiben

Hallo. Ich folgendes Problem ich habe mein hund seit der 9... mehr

Bellen und innerlicher Streß

Hallo! Bitte um Hilfe! Mein Shitzu-Malteser Rüde Snoopy,9 J. bellt... mehr

Bellen ohne ende

Hallo. Mein Name ist Chopper. Mein Frauchen und mein Herrchen wissen... mehr

nervöser Hund wenn die Fam. Mitglieder nicht Zuhause sind

Liebes Team, unser Hund hat in letzter Zeit die Gewohnheit sehr... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.