Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

bellt alleine Zuhause

sky0407 schrieb am 22.08.2013
Angaben zum Hund: jack russel, männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo! Wir haben mit unserem jack russel rüden leider einen großen fehler gemacht...wir haben ihn von anfang an nie alleine gelassen. Nun ist er etwas über ein jahr alt und es wäre manchmal dringend das er mal so 2-3 h alleine bleiben könnte. Wir haben schon einiges versucht. .. aber sobald wir 5 min die Wohnung verlassen haben bellt er ununterbrochen bis wir dann wieder zuhause sind. Er hat die ganze Wohnung zur Verfügung, was können wir tun? Hilfe!

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 22.08.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo, wahrscheinlich folgt er Ihnen auch auf Schritt und Tritt? Da würde ich das zuerst mal ändern. Einfach mehrmals am Tag ganz kurz den Raum verlassen, Tür zumachen, sofort, ohne Kommentar wieder reinkommen, nächste Tür öffnen, Raum kurz verlassen und wieder betreten. Erst wenn der Hund das ertragen kann, gehen Sie für ca. 5 Minuten raus, immer ohne was zu sagen oder den Hund auch nur zu beachten. Wenn das klappt, immer weiter steigern.

    Viel Erfolg!
    Ellen Mayer

  • sky0407
    sky0407
    schrieb am 22.08.2013

    Halo noch einmal :-) ja das stimmt er läuft uns dauernd hinterher und wenn er auf seinem platz bleiben muss leidet er regelrecht , fixiert uns und wartet bis er wieder zu uns darf. Wir haben es schon versucht und sind vor die Haustüre gegangen und wenn er nicht gebellt hat sofort rein und haben ihnbelohnt. Das klappt auch ca 5 min am Stück. Haben ihn mal gefilmt als wir 10 min die Wohnung verlassen haben und von diesen 10 min hat er 7 gebellt und ist ganz unruhig zwischen Haustüre und Fenster hin und her gelaufen. Im auto bleibt er locker eine halbe stunde ruhig alleine...

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 22.08.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Lassen Sie ihn, wenn er an seinem Platz liegt, erst aufstehen, wenn er Sie nicht mehr fixiert. Denn auch das ist Kontrolle. Deswegen leidet er auch, denn er kann Sie nicht kontrollieren. Sie müssen Ihm zeigen, dass Sie sich nicht kontrollieren lassen sondern, ganz im Gegenteil, ihn kontrollieren.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund bleibt nicht alleine

Unser Hund bleibt nicht mehr alleine. Er hat total Trennungsangst... mehr

Guten Tag

Mein Rüde ( 1 jahr 6 monate ) heult und bellt wie verrückt sobalt... mehr

Hund jault

Hallo, wir leben in einem zwei Personen Haushalt und haben vor einem... mehr

Trennungsschmerz

Hallo Wir wollen im Juni in den Urlaub fliegen. Unser Problem ist... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.