Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

alleine bleiben

porschezwiebelchen schrieb am 19.07.2014
Angaben zum Hund: pekinese Tibet spaniel, weiblich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Ich habe seit 6 Wochen einen Welpen. Da ich im Moment Urlaub habe möchte ich sie ans alleine bleiben gewöhnen, damit ich auch mal einkaufen gehen kann etc. Die beiden male die ich es versucht habe waren jeweils weine halbe Stunde und sie hat gebellt und gejault. Ich lebe nicht alleine in dem Haus. Die Bewohner über mir stört das bellen nicht, allerdings denke ich es muss ja nicht sein, dass sie das ganze Haus zusammen bellt. Nachts ist sie ja auch mehrere Stunden "alleine" sie hält sich z.b. im Wohnzimmer auf und ich liege im bett und sie sieht mich nicht. Auch geht sie aus Protest nicht auf ihr katzenklo pipi machen, sondern macht dann immer auf den Teppich davor. Genauso wie sie ihr großes Geschäft generell nicht im katzenklo erledigt. Gibt es evtl. Tipp wie ich ihr bellen abgewöhnen kann ? Und eine Rat wie sie nicht nur pipi ins katzenklo macht ? Leider bekomme ich nicht immer mit wenn sie muss (meist wenn Ich im bad bin) sonst würde ich sie ja drauf setzen. Viele Dank!

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 20.07.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo, von Katzenklos für Hunde bin ich generell nicht so begeistert. Am besten gewöhnen Sie Ihrer Hündin gleich an, nur draußen ihr Geschäft zu verrichten. Das ist etwas mehr Arbeit, später werden Sie deswegen aber froh sein. Gehen Sie dazu jedesmal, wenn die Hündin gefessen oder geschlafen hat, sofort raus, warten, bis sie was gemacht hat und loben dann ausführlich. Nachts würde ich sie an eine Box gewöhnen, dann lernt sie, sich zu melden, wenn sie raus muss.
    Das Alleinebleiben üben Sie am besten, indem Sie öfter mal das Zimmer verlassen, Türe schließen und sofort wieder reinkommen. Dadurch lernt der Hund es zu ertragen, alleine im Zimmer zu bleiben. Wenn er Sie hingegen den ganzen Tag verfolgt, nie alleine ist, ist es sehr schwer, wenn er dann auf ein Mal für längere Zeit alleine sein soll. Wenn Sie merken, dass die Hündin entspannt, wenn Sie nur kurz das Zimmer verlassen, steigern Sie die Zeit, die Sie draußen bleiben. Sehr wichtig ist auch, dass Sie das Zimmer oder später die Wohnung ohne Kommentar verlassen. Dadurch zeigen Sie dem Hund, dass das völlig normal ist.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund bleibt nicht allein :-(

Hallo, wie der Titel schon sagt: Mein Hund bleibt nicht allein. Er... mehr

Verlustangst

Hallo, Wie kann ich meiner shih-tzu mischlingsdame die... mehr

Hund bleibt nicht alleine

Unser Hund bleibt nicht mehr alleine. Er hat total Trennungsangst... mehr

Guten Tag

Mein Rüde ( 1 jahr 6 monate ) heult und bellt wie verrückt sobalt... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.