Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Allein sein

  Bayern
Ela87 schrieb am 03.03.2015   Bayern
Angaben zum Hund: Französische Bulldogge, männlich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Meine Französische Bulldogge ist nicht gerne alleine. Er muss nie lange alleine sein, jedoch sollten 4 - 5 Stunden schon einmal drin sein.
Wir haben das Ganze mal gefilmt.Er liegt dauerhaft im Gang, obwohl er auch andere Räume zur Verfügung hat. Er liegt zwar, hebt jedoch ständig den Kopf an und schaut zur Tür.
Hin und wieder winselt er mal. Er bellt nicht.
Ist das in Ordnung oder ist er zu angespannt?? Wir haben ihn bisher nicht länger als eine Stunde alleine gelassen.
Ich mache mir Sorgen, dass ihn die Situation zu sehr stresst.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(8)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 03.03.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (3)

    Hallo Ela,
    das sieht schon ein bisschen so aus, als könne er nicht entspannen.
    Wie ist er denn, wenn Sie zuhause sind? Kann er dann alleine in einem Zimmer bleiben?

    LG
    Ellen Mayer

  • Ela87
    Ela87
    schrieb am 03.03.2015

    Zu Hause kann er problemlos alleine in einem anderen Zimmer schlafen.
    Da wird nicht einmal gejammert sondern er geht sofort in seinen Korb und schläft.
    Er folgt mir prinzipiell schon gerne. Schließe ich aber die Tür hinter mir stört es ihn nicht.

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 04.03.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Das hört sich doch schon mal super an :-)
    Verabschieden Sie sich von ihm, wenn Sie weggehen? Wenn ja, wäre es für ihn einfacher, wenn Sie einfach die Jacke anziehen und gehen. Dann signalisieren Sie ihm, dass es vollkommen normal ist, dass Sie weggehen.
    Haben Sie es schon einmal mit Leckerchenball oder ähnlichem versucht? Dann wäre er beschäftigt und abgelenkt. Wenn Sie vorher noch einen langen Spaziergang machen ist er auch noch müde und konzentiert sich auch nicht so sehr auf das Alleinesein.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer

  • Ela87
    Ela87
    schrieb am 04.03.2015

    Danke für die schnelle Antwort :)
    Ich gehe immer wortlos. Dazu bekommt er immer einen gefüllten Kong bevor ich gehe.
    Laut Video ist er damit auch erst mal ca 30 Minuten beschäftigt.
    Daher schließe ich Trennungsangst aus, da würde er das Teil nicht anrühren wenn ich weg bin oder nicht?
    Wir gehen auch immer vorher noch eine Runde. Ich habe überlegt, das Clickern anzufangen um ihn geistig auch noch richtig auszulasten.
    Nur Tricks reichen ihm nicht, da kann er auch schon sehr viele.
    Meinen Sie, dass er sich mit der Zeit daran gewöhnt? Bis vor ein paar Wochen hat er sich nicht mal hingelegt als ich weg War :(

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 04.03.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    So, wie ich das aus der Entfernung beurteilen kann, können Sie da wirklich nicht mehr tun.
    Clickern ist nie verkehrt, versuchen Sie es doch mal.
    Er ist eben noch sehr jung und Hunde sind nunmal nicht gerne alleine. Sie sind auf dem richtigen Weg und ich bin mir sicher, dass der Kleine sich mit der Zeit daran gewöhnt.
    Ich wünsche Ihnen noch viel Freude mit Ihrem Hund.
    Liebe Grüße
    Ellen Mayer

  • Ela87
    Ela87
    schrieb am 04.03.2015

    Vielen lieben Dank.
    Ich hoffe er gewöhnt sich schnell daran. Ich lasse ihn auch nicht gerne alleine! Aber zum Glück muss er das auch nicht oft da er fast immer mit in die Arbeit darf :)

    Liebe Grüße, Ela

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 04.03.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hunde haben ein sehr gutes Gespür für unsere Stimmungen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass Ihre Angst, der Hund könnte Stress haben, da auch eine große Rolle spielt. Denken Sie einfach daran, wie gut es Ihrem Hund doch geht: er bekommt gutes Futter, Zuwendung,Bewegung, wird bespaßt und wahrscheinlich vieles mehr. Wie wir auch, müssen Hunde lernen, mit Situationen umzugehen, die ihnen nicht so gefallen. Das ist nunmal das Leben. Machen Sie sich nicht zu viele Gedanken und lassen ihn ruhig auch mal alleine daheim, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. Dann lernt er, damit umzugehen.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer

  • Ela87
    Ela87
    schrieb am 04.03.2015

    Da haben Sie recht. Da muss ich wohl etwas entspannter werden damit es mein Hund auch sein kann :)

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Bellen und innerlicher Streß

Hallo! Bitte um Hilfe! Mein Shitzu-Malteser Rüde Snoopy,9 J. bellt... mehr

Bellen ohne ende

Hallo. Mein Name ist Chopper. Mein Frauchen und mein Herrchen wissen... mehr

nervöser Hund wenn die Fam. Mitglieder nicht Zuhause sind

Liebes Team, unser Hund hat in letzter Zeit die Gewohnheit sehr... mehr

Mein Rüde kann nicht alleine Zuhause bleiben

Hallo mein Jack Russel Terrier kann nicht alleine bleiben sobald ich... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.