Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Allein sein

  Schleswig-Holstein
Omi2016 schrieb am 23.11.2016   Schleswig-Holstein
Angaben zum Hund: Jack Russell Terrier , männlich, kastriert, Alter 4-10 Jahre

Guten Tag,
ich habe seit September diesen Jahres meinen kleinen Omega. Er ist aus dem Tierheim. Er ist sehr zu traulich. Nur haben wir ein großes Problem. Er bekommt panische angst sobald ich meine Tasche für die Arbeit packe. Schlimmer wird es erst dan wann ich weg bin. Die Nachbarin berichten mir vom ständigen Bellen und Jaulen während meiner Abwesenheit.
Ich habe den kleinen Racker echt gern.
Viellecht können Sie mir ein paar hilfreiche Informationen geben.

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Zapel

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 23.11.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Susanne,
    der Kleine hat wahrscheinlich nie gelernt, alleine zu bleiben. Das sollte man einem Hund mit viel Zeit und Geduld in kleinen Schritten beibringen. Wenn Sie zur Arbeit gehen und dazu keine Zeit haben, ist es unmöglich, es dem Hund beizubringen weil er dann jedesmal von vorne Stress hat. Deswegen ist es immer gut, so etwas im Urlaub zu üben.
    Trainieren Sie mit ihm das alleine bleiben, indem Sie immer mal wieder tagsüber rausgehen, Türe schließen, sofort wieder reinkommen, den Raum durchqueren, wieder raus, Türe zu, wieder rein u.s.w., ca. 10 Minuten lang mehrmals am Tag. Bitte den Hund dabei nicht beachten, einfach rausgehen und rein kommen. Der Hund soll dieses "Spiel" mit der Zeit zum Gähnen langweilig finden, erst dann kann er entspannen. Wenn Sie merken, dass er entspannter ist, steigern Sie die Zeit draußen in ganz kleinen Schritten. Wenn er sich aufregt, wieder kürzer draußen bleiben.
    Wenn das funktioniert, ziehen Sie sich an, nehmen Ihre Tasche, gehen raus und kommen sofort wieder rein. Auch hier steigern Sie dann die Zeit draußen.
    Sehr wichtig: Keine Verabschiedung und keine Begrüßung. So lernt der Hund, dass es vollkommen normal ist, wenn Sie gehen.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Trennungsangst

Hallo Ich habe eine Frage ich habe meinen ersten Hund einen... mehr

Hilfe, unser Hund bellt und jault durchgehend wenn er allein ist!!

Hallo, ich bin Studentin und habe einen 1 Jahr und 3 monate alten... mehr

Verlassensangst

Wir haben einen kastrierten Rüden,3 Jahre, Cocker Spaniel.Wir haben... mehr

Trennungsangst

Hallo, ich übe seit fast 1,5 Jahren das Alleinesein mit meinem Hund,... mehr