Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Leinenzug

Thema: Leinenzug
  
Paulchen schrieb am 04.06.2012   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo Es ist ein rauen mit meinem Kleinen ein Jahr alten Havanesen Gassi zu gehen, er zieht wie ein Ochs. Immer nur nach vorne und wenn ich ihn zu mir rufe ist ihm alles sowas von schnuppe. Das ganze geschiet aber nur beim leinengang in der Wohnung höhrt er super folgt den Komandos und auch so alles gut, wie gesagt nur Draußen macht er solche Zicken. Wenn dann noch andere Hunde da sind dann ists aus da kannste machen und tun was de willst da gibts garkein gehöhr.


Was mache ich falsch, und wie kann ich ihm dieses Verhalten abgewöhnen?


LG paulchen

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Hundetrainer_Hannover
    Hundetrainer_Hannover
    schrieb am 05.06.2012

    Hallo Paulchen,


    dein beschriebenes Problem, höre ich bei ganz vielen Kunden von mir. Zu Hause hört er gut und draußen rastet er aus.. Wenn ich geradeaus sein darf: Dein Hund nimmt dich nicht für voll! Er denkt, er ist der Chef und du nur der Futterlieferant. Ein Havaneser ist nicht ganz so groß, aber stell dir vor, du hättest jetzt übertrieben gesagt einen Bernhadiner. Halter von kleineren Rassen haben oft dein Problem, weil sie ihren Hund zu sehr verwöhnen. Du musst ihm zeigen, dass du der Chef zu Hause bist. Du solltest sein Futter was er über den Tag verteilt bekommt abgewogen z.B. in eine Tüte tun und ihm nur dann Futter geben, wenn er auch etwas dafür getan hat. Hierzu rate ich dir natürlich Trockenfutter :) Z.B. gehst du raus und hältst ein Stück Futter ganz nah an dein Bein. Er wird nun automatisch Beifuß gehen, um das Futter zu bekommen. Mach ein paar Schritte und gib ihm das Futter dann. Wenn das nach einer Zeit sehr gut klappt (kann bis zu 3-4 Wochen dauern) dann verlängerst du seine Erwartungshaltung und gibst ihm das Futter nicht mehr vielleicht nach 5 Schritten, sondern nach 10. Ab und zu solltest du ihn auch Sitz machen oder ähnliches und ihn auch dafür belohnen. Er soll merken, dass er für sein Futter arbeiten muss. Immerhin müssen wir das ja auch. Bist du erfolgreich, dann wird dein Hund beim Spaziergang nur noch auf dich achten und nicht auf andere Personen oder Hunde. Noch ein Tipp: Kommt euch ein Hund entgegen, dann wechsele bitte die Straßenseite. Für dein Hund ist der andere Hund mit seinem Halter ein anderer Rudel und Wölfe in der freien Natur umgehen auch andere Rudel.


    Viel Erfolg und viel Spaß beim Training!


    LG

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Beim gassi gehen

Wie bekomm ich mein hund dazu das er beim gassi gehen gehörcht und... mehr

Hund zieht ständig an der Leine

Hund zieht ständig an der Leine ohne sichtbaren Grund. mehr

Was machen wenn der Hund ständig zieht?

Mein Hund zieht einem den Arm raus bei laufen bei Fahrrad fahren... mehr

Spazieren gehen und Bellen

Hallo, es handelt sich um meinen Schocki an einen ruhigen... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.