Wie bekomme ich meinen Hund stubenrein?

  
Phoebe1 schrieb am 23.01.2022   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage


Wir haben einen Welpen aus Rumänien bekommen, sie ist 4 Monate alt. In Rumänien war sie bei einer Pflegerin die 6 Hunde aufgenommen hatte. Hier waren die Hunde nie draußen und haben seit der Geburt immer in die Wohnung gepinkelt. Sie ist super neugierig und freundlich. Wenn wir Gassi gehen schnuppert sie auch aber macht einfach kein Geschäft. Nachts habe ich sie in einer transportbox und wenn sie sich meldet gehe ich direkt mit ihr raus. Wenn sie anfängt in der Wohnung zu pinkeln gebe ich sie hoch und trage sie sofort raus. Wir wohnen allerdings im dritten Stock. Wenn sie dann unten ist pinkelt sie nicht weiter. Wir waren oft 3-4 Stunden spazieren - sie hält so lange auf bis wir wieder in der Wohnung sind. Was gut funktioniert sind Wickelunterlagen die ich in die Wohnung gelegt habe. Habt ihr einen Tipp für mich?


Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!
Antworten(1)
  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 24.01.2022
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    die Wickelunterlagen sind erst mal gut. Setzen Sie die Kleine da drauf, wenn sie sich meldet.
    Auch wenn Sie noch so lange spazieren gehen, muss die Kleine erst lernen, sich nicht in der Wohnung zu lösen.
    Warten Sie nicht so lange, bis sie sich schon hinsetzt, behalten Sie sie im Auge.
    Mein Rat: "Zäunen" Sie einen kleinen Bereich z. B. mit einem Kinderlaufstall ab, wenn Sie die Hündin nicht beobachten können.
    Gehen Sie nach jedem Füttern, Spielen und Aufwachen der Kleinen sofort raus. Wenn sie dann was macht, ganz überschwänglich loben und belohnen. Auch, wenn sie unruhig wird, sich im Kreis dreht und auf dem Boden schnuppert, sofort raus.
    Das mit der Box nachts scheint ja gut zu funktionieren
    Sehr wichtig ist, dass Sie die Kleine nicht schimpfen oder gar bestrafen, wenn doch einmal ein Malheur passiert. Sie wird dann meinen, es sei verboten, sich zu lösen, unsicher bis ängstlich werden und heimlich ihr Geschäft verrichten.
    Wenn die Kleine draußen nichts macht, ist sie wahrscheinlich zu abgelenkt. Suchen Sie deshalb immer denselben Platz auf und bleiben da stehen. Beachten Sie die Hündin nicht weiter, reden nicht mit ihr, schauen sie auch nicht an. Seien Sie langweilig. Wenn sie schnuppern will, stören Sie sie kommentarlos, indem Sie leicht an der Leine zupfen. Möglicherweise benötigen Sie eine Menge Geduld und Zeit. Erst, wenn sie sich gelöst hat, loben Sie sie überschwänglich, belohnen sie mit einem Leckerchen und gehen dann erst weiter.

    Viel Erfolg
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen
Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.
 Mit Google anmelden
Weitere Fragen zu diesem Thema:
Hund macht beim Gassi gehen kein Pipi, woran kann es liegen?

Hallo,

wir haben seid ca 3 Wochen einen 5 Monate alten

... mehr

Meine Welpe ist immer noch nicht stubenrein, was jetzt?

Hallo. Ich habe eine 6 Monate alte Yorkshire Terrier Hündin.

... mehr

Wie bringe ich meinem Hund bei nicht aufs Sofa zu machen?

Hallo, wie bekomme ich unsere Rumänin dazu, dass sie nicht mehr

... mehr

Was tun, wenn der Welpe nur in der Waschküche uriniert?

Hallo zusammen. Ich habe einen Welpen, der nur in der Waschküche

... mehr