Was tun, wenn Hund plötzlich nicht mehr stubenrein ist?

  
Sarah_Ezra schrieb am 08.01.2022   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage


Hallo,
Ich hab einen 6,5 Monate alten Eurasier Rüden. Seit dieser Woche macht er mir plötzlich wieder in die Wohnung, obwohl wir 1-2 Stunden vorher draußen waren und er auch seine Geschäfte verrichtet hat. Ich meine mittlerweile zu erkennen, dass er das vielleicht aus Frust macht. Heute erst: Ich schick ihn in sein Körbchen, musste ihn mehrmals korrigieren da er nicht dort geblieben ist. Dann hat er sich einfach hingehockt und vor sein Körbchen gepinkelt. (Gassirunde war 1,5h her). Ich bin etwas am verzweifeln, weil ich nicht weiß wie ich das wieder aus ihm raus bekommen soll.


Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 10.01.2022
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,

    bei vielen Problemen rund um die Stubenreinheit denkt man als allererstes daran, dass es sich hierbei um ein reines Verhaltensproblem handeln könnte.

    Nicht selten liegen diesen Problemen jedoch medizinische Ursachen zu Grunde, die zum Beispiel dazu führen, dass ein Hund häufiger und / oder mehr Urin absetzen muss. Dabei bleibt es dann oftmals leider nicht aus, dass ein Hund nicht nur draußen sondern auch drinnen Urin absetzt und somit wieder unsauber wird.

    Daher stellt sich zunächst die Frage, ob sicher ausgeschlossen werden kann, dass der nicht mehr stubenreine Hund rundum gesund ist. Konkret bedeutet das: Waren Sie bereits beim Tierarzt? Und haben Sie dort mögliche Erkrankungen des Harnsystems - und auch weiterer Organsysteme - als Ursache für die Unsauberkeit ausschließen lassen?

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott
    www.mensch-und-tier.net

  • Sarah_Ezra
    Sarah_Ezra
    schrieb am 10.01.2022

    Hallo und danke für die Antwort.
    Die Vermutung dass es eventuell doch ein körperliches Problem ist habe ich nun auch. Er "sagt" mir jetzt alle 2h dass er mal raus muss. Einzig in der Nacht hält er 8h durch.
    LG Sarah

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 10.01.2022
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Sarah,

    vielen Dank für Ihre Nachricht.

    Wenn Ihr Hund sich bei Ihnen meldet und nach draußen gelassen werden möchte an statt sich drinnen zu lösen, ist das ein gutes Zeichen dafür, dass er das Konzept der Stubenreinheit verstanden hat und ein Malheur in der Wohnung bzw. im Haus eher ein Versehen sein dürfte.

    Parallel zu einer tierärztlichen Untersuchung ist es sinnvoll, wenn Sie Ihren Hund so oft wie möglich nach draußen lassen - mindestens, wenn er sich meldet; ggf. sogar etwas öfter - damit Ihnen die Grundsätze des Stubenreinheitstrainings erhalten bleiben und Ihr Hund nicht einen unerwünschten Umlernprozess nach dem Motto "Drinnen lösen ist auch in Ordnung." mitmacht.

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott
    www.mensch-und-tier.net

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

 Mit Google anmelden

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, wenn Hund plötzlich überall hin pinkelt?

Hallo,
mein Chihuahua (männlich, 8) ist vor vier Monaten

... mehr

Chihuahua uriniert nachts wieder in die Wohnung, warum?

Hallo, ich verzweifle langsam, ich habe einen fast 4 Monat alten

... mehr

Was tun, wenn Hund plötzlich nicht mehr stubenrein ist?

Unser Labradorrüde, 5 Monate alt, macht wieder ins Haus.

... mehr

Was tun gegen Kotentleerung in der Nacht?

Meine Hündin ist 12 Jahre alt. Sie bekommt morgens und abends

... mehr