Hündin plötzlich nicht mehr stubenrein und zittert nur noch, was tun?

  
anne2212 schrieb am 08.03.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo liebes Team!
Ich weiß langsam nicht mehr weiter. Letztes Jahr im Oktober fing alles an: normaler Weise wird meine 9 jährige Shih Tzu Hündin 2 mal im Jahr läufig (im Februar und im Oktober). Im Oktober, wo sie läufig war, fing sie plötzlich an in die Wohnung zu machen. Erst war es nur pullern und plötzlich kam das Koten und das Übergeben dazu. Aber nur in der Woche über den Tag, wenn wir nicht da waren. Am Wochenende war wieder alles gut. Auch wenn wir dann für mehrere Stunden weg waren.
Da wir dachten, sie hätte was körperliches, gingen wir zum Arzt. Dieser konnte aber nichts feststellen! Ihre Läufigkeit war vorüber und es war wieder alles gut. Jetzt fing es wieder an. Nur jetzt kratzt sie an der Tür und macht uns das Laminat davor kaputt. Jeden Tag wenn wir nach Hause kommen, ist ein Pullerfleck irgendwo zu finden. Wenn sie draußen pullern soll, dann sieht das immer sehr gezwungen aus.
Wir gehen immer morgens, wenn wir zur Arbeit fahren eine große Runde spazieren, damit sie sich vollständig lösen kann und das macht sie dann auch. Sie war immer stubenrein. Das kennen wir gar nicht von ihr.
Wir sind auch vor 3 Jahren in ein neues Haus gezogen, aber die Probleme fingen erst letztes Jahr an. Läufig scheint sie aber jetzt auch nicht zu sein, da sie nicht blutet, oder kann man auch als Hund in die Wechseljahre kommen?
Zudem zittert sie in einer Tour, wenn wir weg gehen oder wiederkommen. Wir haben seit letztem Jahr auch einen Kater und eine Katze draußen. Der Kater möchte immer mit meiner Hündin "schmusen" das möchte sie aber nicht und springt mich permanent an und fängt an zu zittern. Aber nach drinnen kommen die Katzen ja nicht und da zittert sie auch.
Ich weiß nicht mehr weiter. Könnt ihr mir helfen?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 11.03.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    bitte haben Sie Verständnis, dass es in dem Fall nicht möglich ist, einen Rat zu geben ohne die Situation gesehen zu haben.
    Bitte wenden Sie sich an eine/n Hundetrainer/in der/die sich vor Ort ein Bild von dem Hund und seinem Verhalten machen kann..
    Alternativ können Sie sich auch gerne über meine Website mit mir in Verbindung setzen, ich rufe Sie dann an und Sie schicken mit evtl. Videos zu. Danach rufe ich Sie zurück was natürlich auch kostenlos ist.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

 Mit Google anmelden

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Chihuahua 1,5 Jahre uriniert in die Wohnung und ist extrem ängstlich, was tun?

Wir haben seit kurzem einen 1,5 jährigen Chihuahua. Dieser

... mehr

Mein Hund kotet und uriniert nach dem Gassi seit 3 Tagen in die Wohnung, was kann ich tun?

Was könnte ich tun, oder, was könnte das Problem sein? Sie ist 8

... mehr

Was tun, wenn Hund uriniert wenn er alleine ist?

Unser Rüde (fast 2 Jahre) uriniert plötzlich wieder im Haus, wenn

... mehr

Hund 11 Monate pinkelt in die Wohnung, was tun?

Unser Border Collie ist 6 Stunden alleine, wir haben in

... mehr