Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Unsauber ABSICHTLICH

  Schleswig-Holstein
Gigimon schrieb am 07.03.2016   Schleswig-Holstein
Angaben zum Hund: Bolonka Zwetna Pappillon Mischling, weiblich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo,
Unsere Hündin ist stubenrein. Seit neuestem (Ca 2 Wochen) macht sie in die Wohnung ins Kinderzimmer (kot). Ich bin schwanger, vielleicht hängt es damit zusammen. Aber ich weiß nicht recht was ich tun soll. Sie macht rein nachdem mein Mann mit ihr draußen war. Er geht um Ca 6:30 Uhr und dann gehen wir nochmal um 10. ist seit jeher gleich. Haben nichts geändert im Umgang oder im Ablauf. Habe mir überlegt ob ich wieder strenger mit ihr sein soll, seitdem sie gut hört darf sie auch viel aber das ist jetzt auch nichts Neues sondern schon seit Monaten so. Also z.B aufs Sofa, hab überlegt ob es sinnvoll ist ihr wieder ein Plätzchen am Boden herzurichten und Sofa zu verbieten. Vielleicht haben sie ja eine Vermutung was da los sein könnte? Viele Grüße!

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 09.03.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Liebe Hundebesitzerin,

    es kann sein, daß sie auf Ihre Hormonveränderung reagiert und natürlich auch
    auf die Veränderung innerhalb der Wohnung. Wieder strenger sein. Ich denke,
    man sollte gleichbleibend konsequent sein, damit der Hund sich an seinen
    Menschen orientieren kann. Wichtig ist, daß Sie überlegen, wo der Platz für den Hund ist, sobald das Baby da ist. Es sollte vorher ein Rückzugsort für den Hund trainiert werden, auf den er kann geschickt werden kann und wo er sich wohl fühlt.

    Als erste Maßnahme würde ich den Zugang zum Kinderzimmer unmöglich machen und schauen, ob sie sich einen anderen Platz aussucht? Oder ob das Verhalten eingestellt wird. Auch mit Kot kann der Hund markieren! Oder Aufmerksamkeit erhalten - wie verhalten Sie sich, wenn er ins Kinderzimmer macht - auch negative Aufmerksamkeit, ist Aufmerksamkeit.

    Viele Grüsse

    Kerstin Gebhardt
    www.kerstin-gebhardt.

  • Gigimon
    Gigimon
    schrieb am 09.03.2016

    Hallo, erstmal damit es keine Missverständnisse gibt, die Hündin macht in das Zimmer meiner Tochter die schon da ist (1,5 Jahre alt). Also nicht in das babyzimmer. Die beiden haben in letzter Zeit jeden Morgen dort gespielt und sie machte auch immer an die selbe stelle (in so ein spielzelt wo sie drin gespielt haben). Habe sie jetzt immer unten gelassen und dann hat sie nicht rein gemacht. Ich habe nicht reagiert wenn ich den kot gefunden habe, also nicht geschimpft oder so, hab es einfach sauber gemacht. Eine geduckte Haltung hat sie trotzdem eingenommen und hat sich vor das Zimmer gelegt. Sie kommt mir zur Zeit sehr unsicher vor, auch wenn wir spazieren gehen, sie geht oft unten in den Kinderwagen rein und möchte nicht laufen, sonst hat sie das nur auf Kommando gemacht... Bei meinem Mann macht sie ihr Geschäft ganz normal, bei mir pinkelt sie nur und sie macht erst wenn wir dann mittags noch einmal rausgehen, sonst immer hat sie sich ganz entleert schon beim ersten Gang. Das mit dem extra Plätzchen für einen Rückzug werden wir dann wenn es soweit ist auf jeden Fall berücksichtigen, danke für den Hinweis. Also wie es momentan aussieht ist das Problem vorerst geregelt, indem sie einfach unten warten muss bis wir oben fertig sind. Vielleicht werde ich mal hier in eine hundeschule mit ihr damit wir uns wieder besser einspielen können, sie wirkt einfach so verunsichert und ist ganz anders bei mir wie sonst, das macht mich etwas traurig. Vielleicht können sie mir die Frage trotzdem noch beantworten, kennen sie solche Fälle in denen der Hund sein Verhalten ändert wenn Frauchen schwanger ist? Danke und liebe Grüße!

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 10.03.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo, ja es kann immer sein, daß der Hund plötzlich ein verändertes Verhalten zeigt, sobald die Hundebesitzerin schwanger ist. Da Ihr Hund nicht nur im Haus, sondern auch außerhalb des Hauses anders als sonst ist. würde ich zu einem Einzeltermin mit einer Hundetrainerin /Hundetrainer vor Ort raten.

    Viele Grüsse

    Kerstin Gebhardt
    www.kerstin-gebhardt.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund uriniert trotz regelmässigem gassi gehen plötzlich in die wohnung

hallo, unsere hündin 8 jahre jack russel uriniert seid drei tagen... mehr

Nachts wieder unsauber

Hallo, Keno, 2 Jahre jung, war bis vor ca. 4 Wochen Stubenrein.... mehr

Stubenrein

Mein hund ist jetzt 4 Monate alt wie lange dauert es bis die... mehr

Warum pinkelt mein Hund immer auf die selbe Stelle auf mein Sofa?

Ich habe 2 Hunde. Ich weiß nicht wer von den beiden das ist, aber... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.