Umgang mit kaninchen

  
Mowglie schrieb am 12.09.2016   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Ich habe (seit 8 monaten).er hört schon sehr gut -aber jetzt habe ich drei kanichenbabys,wie gewöhne ich meinen hund an nicht danach zu bellen oder schnappen .

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 15.09.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Mowglie, der Colli ist ein Hütehund und auch bekannt dafür, daß er gerne und auch ausdauernd bellt, das setzt bei ihm Endorphine frei. Hüten ist Jagen und da geht jetzt erst einmal die Sicherheit der Kaninchen vor. Lassen Sie den Hund nicht allein mit den Kaninchen zusammen und wenn sie zusammenkommen, dann sollte der Hund gesichert sein. Ihr Hund muss lernen, den Reiz der Kaninchen auszuhalten und dann ein Verhalten zu lernen, was er bei Anblick der Kaninchen ausführen kann z.B. Sie anschauen und sich ein Leckerlie abholen. Wichtig ist auch, daß Sie ihm ein Abbruchsignal beibringen, was er unter großer Ablenkung schon sehr gut beherrscht. In Situationen, wo er schon bellt und schnappt macht Training keinen Sinn, da ist er schon zu aufgeregt - führen Sie ihn dann aus der Situation heraus und üben Sie wenn er sich beruhigt hat, das Verhalten, was er anstatt die Kaninchen anzubellen und nach ihnen zu schnappen ausführen kann. Wenn das alternative Verhalten unter großer Ablenkung gut klappt, können Sie es mit einer Hilfsperson wagen, an den Kaninchen zu üben. Die Hilfsperson zeigt ihm ein Kaninchen und Sie fordern das Verhalten von Ihrem Hund, was bei Anblick gewünscht ist aus sicherer Entfernung und gehen dann Schritt für Schritt an das Kaninchen heran. Verhält er sich ruhig, wird er belohnt, fängt er an zu bellen und zu schnappen muss die Entfernung vergrößert werden. Nach einiger Zeit üben Sie an den Kaninchen ohne Hilfsperson, denn ein laufendes Kaninchen ist immer noch eine größere Herausforderung als ein sitzendes. Zeitgleich sollte Ihr Hund geistig und körperlich seinen Neigungen entsprechend ausgelastet werden. Es kann auch sein, daß ein gut trainiertes Abbruchsignal schon Erfolge bringt. Wichtig, wenn Ihr Hund abbricht, muss ihm ein Alternativverhalten angeboten werden. Z.B. Abbruchsignal ist LASS DAS. Ihr Hund weicht zurück und schaut Sie an und wird dann belohnt mit Futter oder Spiel etc. Achten Sie darauf, daß Ihr Hund in der Trainingsphase keine Möglichkeit hat, die Kaninchen zu hüten/jagen.

    Viele Grüsse aus Düsseldorf
    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-Trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Wie klappt der Abruf beim Toben und Spielen?

Ich habe einen Beagle und der Abruf klappt eigentlich. Nur wenn

... mehr

Hund hört nicht auf dem Platz, was tun?

Ich habe einen 15 Monate alten, unkastrierten Aussierüden, mit

... mehr

Was tun, wenn Hund bellt und sich nicht abrufen lässt?

Hallo,
wenn ich den Hund raus lasse, dann läuft sie bellend

... mehr

Was tun gegen Anspringen?

Hallo!
Ich habe eine Frage! Mein 18 Wochen alter

... mehr