Hund reagiert nicht auf Zuruf bei Begegnungen mit anderen Hunden und m

  
Teddy14 schrieb am 29.03.2015   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Mein Hund ist 5 Monate und bellt an der Leine fremde Menschen an. Bei anderen Hunden zieht er zusätzlich sehr stark.
Ist er ohne Leine rennt er auf Fremde los und bellt sie wie verrückt an. Dann hört er auf kein Kommando. Sind wir alleine ist alles super

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 29.03.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,

    mit seinen 5 Monaten ist Ihr Hund noch recht jung. Wie haben Sie denn bisher den Rückruf geübt? Bitte schreiben Sie mir etwas mehr zu den einzelnen Trainingsschritten, damit ich mir ein besseres Bild von der Situation machen kann.

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott

  • Teddy13
    Teddy13
    schrieb am 29.03.2015

    Hallo
    Also wenn ich mit im alleine bin und ihn rufe "hier"/"komm" ist er schnell da. Auch wenn ich pfeife reagiert er und erhält eine Belohnung. Nur wenn wir jemandem begegnen scheint er das vergessen zu haben. An der Leine Versuch ich ihn mit "aus" zu stoppen aber ohne Chance.

    Liebe Grüße

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 30.03.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,

    dass Sie den Rückruf erst einmal üben, wenn Sie mit Ihrem Hund alleine sind, ist ein sehr guter Schritt. Bitte bedenken Sie dabei, dass ein Hund mehrere Tausend Wiederholungen benötigt, bis er ein Kommando sicher beherrscht. Ich würde Ihnen daher raten
    - den Rückruf erst einmal weiter zu üben, wenn Sie alleine sind,
    - den Rückruf nicht zu üben, wenn Sie vermuten, dass es schief gehen könnte,
    - nach und nach z.B. Freunde zu bitten, dass sie als erste Ablenkung bei Ihrem Training mitwirken (zunächst in großer Entfernung, später näher bei Ihnen; zunächst ruhig stehend, später vielleicht auch einmal gehend, hüpfend usw.).

    Bei den Begegnungen mit anderen Menschen an der Leine bin ich mir nicht sicher, ob Ihr Hund hier aus Angst oder aus Frustration heraus reagiert. Dazu müsste ich seine restliche Körpersprache beurteilen können. Gibt es in Ihrer Nähe einen verhaltenstherapeutisch tätigen Tierarzt, der sich die Situation einmal ansehen kann?

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Wie lerne ich meinem Hund das Bellen am Zaun ab?

Unsere Hündin bellt jeden der am Gartenzaun vorbei geht an. Wie

... mehr

Mein Hund hört nur, wenn er es will, was kann ich tun?

Hallo.
Ich habe eine französische Bulldogge, er heißt Bruno

... mehr

Ist mein Hund depressiv?

Mein Hund verweigert am Morgen jedes Gehorsam oder auch Anlocken

... mehr

Was tun wenn Hund im Alter Gehorsam verliert?

Mein Hund ist fast 15, seit einigen Jahren hört er kaum noch auf

... mehr