Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Hund bellt andere Hunde beim Spaziergang an

  
alexandra bolten schrieb am 07.01.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Wir haben seit Ende Dezember eine 3-jährige Retriever Mischlingshündin aus dem Tierschutz. Im Haus ist es eine total liebe ruhige Hündin. Neugierig, aufgeweckt, verschmust.
Aber wenn wir spazieren gehen und treffen auf andere Hunde, egal ob Rüde oder Hündin, fängt sie an zu bellen. Sie ist dabei nicht böse oder angriffslustig aber sie bellt. Wenn ich dann die Möglichkeit habe, sie schnüffeln zu lassen, geht sie auch hin, knurrt manchmal, bellt auch nochmal, aber dann kann man auch zusammen weiter gehen.
Wie und was kann ich tun, damit sie ruhiger wird. Nichts hilft zur Zeit. Keine Ansprache, kein Leckerlie, kein schimpfen und auch wenn ich weitergehe funktioniert das nur mit bellen und dauerndem Umdrehen.
Muss ich einen Hundetrainer beauftragen oder kann ich was anders machen? Ich bin nicht hundeunerfahren. Unsere letzte Hündin war auch aus dem Tierschutz, aber sie war viel ängstlicher.
Freue mich über eine Antwort.
Vielen Dank.
LG Alexandra Bolten mit Ally

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 07.01.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Alexandra,
    das Problem ist wahrscheinlich, wie in den meisten Fällen, fehlende Leinenführigkeit. Achten Sie darauf, dass Ihre Hündin immer hinter oder neben Ihnen an lockerer Leine geht. Dann führen nämlich Sie und die Hündin muss nicht regeln wenn z. B. ein anderer Hund kommt.
    Wenn Sie an anderen Hunden vorbeigehen, versuchen Sie Ruhe auszustrahlen d. h. nicht reden, nicht schimpfen und nicht die Leine krampfhaft kürzer halten. Das alles veranlasst Ihre Hündin nämlich, sich noch mehr aufzuregen.
    Üben Sie aber vor allem die Leinenführigkeit. Lassen Sie sich NIE von der Hündin wohin ziehen, auch nicht, wenn sie wo schnuppern, sich lösen oder Bekannte begrüßen will. Wenn sie zieht, bleiben Sie stehen, bis die Leine wieder locker ist, oder Sie drehen um und gehen in eine andere Richtung.
    Zudem würde ich die Hündin nicht an anderen Hunden schnüffeln lassen, wenn die Hunde angeleint sind. Das kann zu einer Beißerei führen. Es wird womöglich die Bellerei bei anderen Hunden dann auch noch verstärken, denn es kommt noch Frust dazu, wenn sie nicht hin darf.
    Hier habe ich noch etwas gefunden über Sozialkontakte an der Leine:
    http://bestehunde.de/kein-sozialkontakt-an-leine.html

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Ressourcenverteidigung (Spielzeug)

Hey! Meine Hündin Lola verteidigt ihre Spielzeuge leider sehr... mehr

Hund hört nicht nicht

Hallo Ich hoffe hier kann man mir ein bisschen helfen, ich habe ein... mehr

Befehl "hier" wird ignoriert

Guten Tag. Mein Mischling Sammy ignoriert den Befehl "hier" sobald... mehr

Chihuahuahündin bellt ständig:/!

Hallo, meine Hündin 1,5 jahre alt ,bellt immer :/ in der Wohnung,... mehr