Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Zurückkommen

  
Schweiz2015 schrieb am 10.06.2015   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Wir gehen viel mit anderen Hundehaltern spazieren. Unser Hund folgt sehr gut. Gehen wir sber mit anderen spazieren und die ihren Hund uurückrufen, so rennt unserer auch immer hin. Er will wohl auch zu fressen. An uns läuft er vorbei, wenn wir probieren ihn zu uns zu rufen. Er hat von den Hundehaltern halt auch schon Guddis gekriegt. Das ist nun nicht mehr der Fall. Er denkt aber sicher, er bekomme ja vielleicht mal wieder was. Wie können wir ihn zu uns rufen ohne dass er an uns vorbei zur anderen Person rennt?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Sabine Kutschick
    Sabine Kutschick (Hundetrainer)
    schrieb am 11.06.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo, Futter ist eine wichtige Ressource für einen Hund. Sozialkontakt zu ihnen oder Spiel aber auch.
    Wenn sie ihn nicht mit Futter belohnen möchten, können sie auch ein für ihn sehr interessantes Spielzeug ins Spiel bringen. Wichtig bei dieser Sache ist nur, dass es sich in den Augen des Hundes ganz doll lohnt, zu ihnen zurückzukommen.
    Gut für das Training ist schon mal, dass die anderen Hundehalter ihren Hund nicht mehr mit Goodies belohnen.
    Sie können auch einfach in die entgegengestzte Richtung laufen, sofern dies für den Hund ungefährlich ist (Autoverkehr).
    Dann hocken sie sich hin und betrachten ganz interessiert z.B. ein Grasbüschel. Der Hund wird sich wundern, was sie so interessant finden und nach kurzem Überlegen zu ihnen kommen. Freuen sie sich ganz doll, belohnen sie ihn, machen sie ein tolles Spiel.
    Dabei führen sie ein neues Rückrufkommando ein, denn ihr bisheriges ist leider "verbraucht". Sie rufen ihr neues Wort, wenn der Hund auf dem Weg zu ihnen ist. Er muß erst eine Verknüpfung aufbauen.
    Nach und nach steigern sie die Anforderungen und so wird es bald auch bei ihnen mit einem guten Rückruf klappen.

    Noch mehr Ideen finden sie auch in diesem Buch:
    MenschHund!... komm zurück! von Ariane Ullrich


    Mit freundlichen Grüßen Sabine Kutschick

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund lässt das hochspringen nichtHund 11 Monate

Rüde 11 Monate alt, springt Personen an und ständig auch Möbel. Wir... mehr

Hund hört nicht

Unsere 5jährige Hündin hört auf jeden Fremden nur auf mich nicht,... mehr

Hund ist nie entspannt

Egal ob zuhause oder draussen Tucker 6 Jahre, war ehemaliger... mehr

Hund ist super aufgeregt

Hallo, unsere Hündin (Lucy) 1 Jahr alt ist immer super aufgeregt

... mehr