Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Was kann ich gegen das Anspringen unternehmen?

MandyG schrieb am 23.10.2015
Angaben zum Hund: Hovawart, weiblich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Meine Hovawart Hündin ist jetzt 1 Jahr und 8 Monate. Immer wenn ich mit ihr Gassi gehe und wir treffen ander Leute mit Hunden springt sie mich penetrant an, obwohl sie mit den anderen Hunden spielen kann. Werfe ich ein Leckerlie oder ein Spielzeug rennt sie los und bringt es mir. Warum macht sie das mit dem Anspringen? Und wie kann ich ihr das abgewöhnen? Ist es Unsicherheit, Eifersucht oder Machtgehabe?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 24.10.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Mandy,

    einige Hunde springen Ihren Halter an, weil sie gelernt haben, dass sie so die Aufmerksamkeit auf sich ziehen können; man spricht hierbei von einem so genannten Aufmerksamkeit heischenden Verhalten. Andere Hunde zeigen das Anspringen in Situationen, in denen sie sehr aufgeregt sind.

    Worsn ed nun liegt, dass Ihre Hündin dieses Verhalten zeigt, idt auf die Entfernung hin schwer zu sagen.

    Eine Idee, wie Sie nun vorgehen könnten, ist die folgende:
    Üben Sie in den kommenden Wochen bitte einmal das Kommando "Sitz", und zwar so, dass Ihre Hündin es draußen an verschiedenen Orten gerne, zuverlässig und schnell ausführt. Anschließend melden Sie sich wieder bei mir, und wir besprechen, wie Sie dieses Sitz an Stelle des Anspringens mit Ihrer Hündin trainieren können.

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott

  • MandyG
    MandyG
    schrieb am 24.10.2015

    Hallo Frau Ott, vielen Dank für ihre Antwort. Ich habe auch die Vermutung, dass mit der Aufregung meiner Hündin zusammenhängen kann. Sie ist in diesen Situationen ein richtiger Wirbelwind, zwickt auch gern dann beim Anspringen in meinen Ärmel.

    Sitz macht sie auch draussen immer gern, egal wo. Ich habe auch schon versucht in den speziellen Situationen sie einfach Sitz machen zu lassen und sie dann mit Leckerli zu belohnen, besonders wenn sie dann auch ruhig bleibt. Naja, dies hat leider nur mässigen Erfolg, da sie sehr in Rage ist und dann kaum zu bändigen ist. Meist hilft dann nur, weiter zu gehen. Dies können wir dann auch gemeinsam mit der anderen Person. Nur wenn wir stehen bleiben, fängt sie wieder an mit Springen.

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 25.10.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Mandy,

    was Sie beschreiben, hört sich sehr gut an - Sie sind schon auf dem richtigen Weg. Die Kunst liegt nun darin, die Stärke der Reize, also den Grad der Ablenkung in diesen Situationen zunächst so gering zu halten, dass Ihre Hündin das Sitz erfolgreich ausführen kann. Nsch und nach kann der Grad der Ablenkung dann höher werden, und azch hier sollten die Schritte so klein gewaählt werden, dass Ihre Hündin zum Erfolg kommt.

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Meine hündin bellt jeden hund an

Hallo ich habe eine sehr aufgeweckte Hündin als sie noch ein Welpe... mehr

Bellen beim Klingeln an der Tür

Was kann ich machen das sie nicht mehr bellen wenn es klingelt? mehr

Absolute Aussetzer.

Wir haben einen sehr lieben und aufgeschlossenen Bully haben, jedoch... mehr

Gassi / andere Hunde

Hallo :) Ich habe eine 1 1/2 jährige Labradorhündin . Der... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.