Deine Hundetrainer-Sprechstunde

ständiges bellen.

  Niedersachsen
dani123 schrieb am 14.09.2016   Niedersachsen
Angaben zum Hund: weißer schweizer schäferhund , weiblich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

hallo. ich habe seit 1, 5 wochen zu meinem 1. hund eine 9 monate alte hündin, sie ist die schwester meines rüden...sie ist eigentlich ganz lieb, aber sie bellt jede fremde person sowie auch andere hunde an..sie ist nicht agressiv, aber ihr gebelle ist schon sehr nervig...wir wissen nicht was sie vorher alles erlebt hat, aber wenn sie sich verbellt reagiert sie auch bicht mehr auf abruf oder sonstiges...sie stellt auf durchzug..teilweise lässt sich mein rüde, der auch 9 monate alt ist auch von ihr anstecken, dann habe ich 2 bellende hunde zu bändigen, was sehr anstrengend ist...was kann ich tun um das einzudämmen?? zudem ziehen dann beide noch stark an der leine, wenn sie einen anderen hund sehen..ansonsten laufen sie einigermaßen gut, solange kein anderer hund in der nähe ist

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 28.09.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Guten Tag,
    das Problem liegt wahrscheinlich, wie in den meisten Fällen, an der Leinenführigkeit. Achten Sie darauf, dass Ihre Hunde immer hinter oder neben Ihnen an lockerer Leine gehn. Dann führen nämlich Sie und die Hunde müssen nicht regeln wenn z. B. ein anderer Hund kommt.
    Wenn Sie an anderen Hunden vorbeigehen, versuchen Sie Ruhe auszustrahlen d. h. nicht reden, nicht schimpfen und nicht die Leine krampfhaft kürzer halten. Das alles veranlasst Ihre Hunde nämlich, sich noch mehr aufzuregen.
    Üben Sie aber vor allem die Leinenführigkeit. Lassen Sie sich NIE von Ihren Hunden wohin ziehen, auch nicht, wenn sie wo schnuppern, sich lösen oder Bekannte begrüßen wollen. Wenn sie ziehen, bleiben Sie stehen, bis die Leine wieder locker ist, oder Sie drehen um und gehen in eine andere Richtung.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

krankhafte Welpenliebe

Die Nachbarin meiner Tochter hatte bis vor kurzem einen 1!/2... mehr

Bei anderen Hunden gibt es kein halten mehr

Wenn meine Malteser Hündin (4 Jahre alt) beim spazieren gehen... mehr

Zieht extrem bei anderen Hunden und Katzen

Ich habe eine Boxerhündin von 2 Jahren. Ich habe sie erst mit einem... mehr

Hund bellt meist aggressiv zurück

Unser hund (fast 2 Jahre) kann einfach nicht an hunden vorbeigehen... mehr