Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Malteser dreht durch bei anderen Hunden

  Brandenburg
kruemel schrieb am 19.05.2014   Brandenburg
Angaben zum Hund: Malteser, männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo. Unser Malteser wir völlig übermütig, wenn wir andere Hunde auf der Straße treffen. Dazu kommt, das er nicht hört (er ist nicht taub). Ich versuche ihn dann kurz zu halten und ihn abzulenken,aber er hat die anderen Hunde im Visier ;-)
Er lockt mit seinem Gebell (z.B. am Strand im Urlaub) freilaufende Hunde an. Das ist für uns nervlicher Stress...;-(

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(4)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 30.05.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (3)

    Ist Ihr Hund überhaupt schonmal mit anderen Hunden zusammengekommen? Darf er auch mal ohne Leine laufen? Ich denke nämlich, dass er vollkommen frustriert ist, weil er nicht mit anderen Hunden kommunizieren darf. Das ist für die meisten Hunde genauso wichtig wie für die meisten Menschen.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer

  • kruemel
    kruemel
    schrieb am 30.05.2014

    Das stimmt. Er hat sehr wenig Kontakt zu anderen Hunden. Eine "Hunde-Freundin" mit der wir regelmäßig eine Runde laufen, haben wir. Da ist auch alles okay.
    Wir haben ihn aus Sorge das er andere Hunde schnappt, fern gehalten. Sind aber dran.

    Haben ihn vor kurzem 2 großen, nicht bissigen Hunden von Bekannten, vorgestellt :-) , wo er sich gut geschlagen hat.
    Wir werden also mehr Kontakt zu anderen Hunden aufbauen.
    Ohne Leine?...da können wir rufen wie wir wollen. Das müssen wir auch noch üben.
    Vielen Dank für Ihre Antwort.
    LG Antje Hartmann

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 30.05.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Das Herankommen auf Zuruf übt man am besten mit Schleppleine (5m - 10m lange Leine). Rufen Sie ihn immer wieder, zuerst ohne Ablenkung, später, wenn er abgelenkt ist. Wenn er nicht kommt, ziehen Sie ihn sanft zu sich her, loben und lassen ihn wieder laufen. Später rufen Sie ihn und gehen mitsamt Leine von ihm weg so dass er Ihnen folgen muss. Wenn das alles klappt, können Sie die Leine auf dem Boden lassen. Er ist dann frei, Sie haben aber immer noch Kontrolle und können im Notfall auf die Leine treten.
    Ohne Üben hören die wenigsten Hunde auf Zuruf. Woher sollen sie auch wissen, was gemeint ist? :-)

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer

  • kruemel
    kruemel
    schrieb am 31.05.2014

    Ja das klingt logisch. Diese Übungen werden uns helfen und morgen fangen wir gleich an :-)
    Vielen herzlichen Dank für Ihre Hilfe. gut zu wissen, das man sich an Sie wenden kann. Sehr tolle Idee.
    Alles Gute wünscht Krümel mit Familie

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

gebelle

Wir haben unseren Garten abgetrennt weil es mit dem nachbars hund... mehr

gehorsam

unsre tali zieht ständig an der leine un sobald sie andere hunde... mehr

Gejaule

Hallo, sobald mein Hund einen anderen Hund der draußen rum läuft

... mehr

Rennt auf andere Hunde zu

Hallo Mein Name ist Aline Buiatti und ich besitze einen 1 Jährigen... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.