Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hund abrufen

  Bayern
moonshadownight schrieb am 06.02.2016   Bayern
Angaben zum Hund: schäfermix, männlich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo, wie bring ich meinen hund dazu zu mir zu kommen wenn ich ihn rufe,er schaut nicht mal in meine richtung. ich habe immer ein kleinkind dabei, also kann ich nicht mit schleppleine arbeiten, da habe ich auch schon am bein brandwunden davon getragen als die leine daran rieb und ein anderer hund dran hing.wie bekomme ich es hin dass er zu mir kommt ohne schleppleine.Das ist mir ganz wichtig, ohne schleppleine ! LG Sabine

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(13)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 07.02.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Sabine,

    das Training für einen guten Rückruf beginnt zunächst zu Hause, d. h. in einer Umgebung, die Ihr Hund gut kennt und in der er möglichst nicht durch Umweltreize abgelenkt wird.

    Nun benötigen wir für den Trainingsstart noch:
    - etwas, auf das Ihr Hund so richtig abfährt - besondere Leckerchen, Wurst, Käse, Spielzeug, ...
    - ein Signal - Wort oder Pfiff - auf das Ihr Hund zu Ihnen kommen soll.

    Machen Sie sich doch zu diesen beiden Punkten einmal Gedanken und melden Sie sich wieder bei mir, wenn Sie hierfür eine Entscheidung getroffen haben.

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott
    www.mensch-und-tier.net

  • moonshadownight
    moonshadownight
    schrieb am 07.02.2016

    Hallo, Stefanie,
    mein Hund ( Nero) steht voll auf Käse und Wiener.
    Ich kann nicht pfeifen, deshalb sollte das Signal ein Wort sein, ich ruf Hier oder zu mir auch ab und zu komm....manchmal tut er es manchmal eben nicht. heute waren wir im wald und er kam jedesmal wenn ich, nicht mal laut, eins der drei worte gerufen habe. wir waren allein unterwegs. wenn ich aber mit freunden unterwegs bin, mit mehreren hunden, dann funktioniert das oftmals nicht. manchmal denke ich, wenn ich mich unterhalte, er mich also immer hört, dann denkt er er kann ja weg bleiben solange er mich hört :-D In der wohnung kommt er immer,egal welches wort ich benutze. selbst wenn ich nur seinen namen rufe, kommt er sofort.
    Ich freue mich wieder von ihnen zu hören
    LG Sabine

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 08.02.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Sabine,

    für den ersten Trainingsschritt benötigen Sie
    - circa 10 bis 15 Stückchen Käse oder Wiener von circa 1 cm x 1 cm x 1 cm Größe
    - ein Wort, das Sie bisher noch nicht für den Rückruf benutzt haben - denn alle schon verwendeten Wörter sind bereits mit ungünstigen Lernerfahrungen verknüpft - und das Sie in den kommenden Wochen nur im Training und noch nicht in einer realen Situation nutzen.

    Beginnen Sie Ihr Training in einem Raum Ihrer Wohnung. Ihr Hund ist direkt bei Ihnen. Nun sagen Sie das Wort und geben Ihrem Hund 1 sek. später ein Stück Futter - einige Sekunden Pause. Diesen Vorgang (Wort, Futter, kurze Pause) wiederholen Sie, bis alle Stückchen verfüttert sind. Wiederholen Sie diese Übung später am selben Tag noch einmal, und ggf. noch einige weitere Male an den folgenden Tagen.
    Dann wechseln Sie den Raum in Ihrer Wohnung, bis Sie an 4 bis 5 verschiedene Stellen in Ihrer Wohnung mehrmals eine Übungseinheit absolviert haben. Wechseln Sie während des Trainings ein wenig die Stimmlage - mal sagen, mal rufen Sie Ihr Rückrufwort.

    Anschließend melden Sie sich wieder bei mir.

    Hintergrund für dieses Training: Ihr Hund soll lernen, dass er bei einem bestimmten Wort etwas richtig tolles bei Ihnen erhält. Anfangs muss er dafür nicht viel tun außer zuhören und fressen. Später werden wir dann mehr verlangen ...

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott
    www.mensch-und-tier.net

  • moonshadownight
    moonshadownight
    schrieb am 08.02.2016

    Hallo Stefanie,ich werde dies ausprobieren und melde mich dann wieder.lg sabine

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 09.02.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Sabine,

    ich wünsche Ihnen viel Erfolg beim Training und bin gespannt über Ihre Rückmeldung.

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott
    www.mensch-und-tier.net

  • moonshadownight
    moonshadownight
    schrieb am 13.02.2016

    Hallo Stefanie, jetzt hab ich dies die letzten 5 Tage gemacht, wenn ich das Wort ( Qui= Italienisch für Bei Fuß) rufe, sage, kommt er sofort und bekommt seine Belohnung, egal in welchem zimmer ich steh, er kommt wenn er Qui hört. (Kann ich das über kurz oder lang wieder in einen "zu mir" oder "Fuß" Oder "Hier" umwandeln? ) So, wie mach ich jetzt weiter?

    LG Sabine

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 13.02.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Sabine,

    wenn das Training schon so gut klappt, können wir ein bisschen mehr Distanz einbauen.

    Lassen Sie Ihren Hund in einem Zimmer warten, bspw. im Sitz oder Platz. Gehen Sie dann ein bis zwei Zimmer weiter. Nun rufen Sie ihn und geben ihm sofort, wenn er bei Ihnen ist, seine Belohnung.
    Achtung: Hunde sind Meister darin, unser Training zu durchschauen. Gehen Sie zwischendurch immer wieder auch einmal zurück zu Ihrem Hund und belohnen Sie ihn fürs Warten im anderen Zimmer.

    Was die Kommandos angeht: Ich rate davon ab, ein Kommando zu nutzen, das Ihr Hund schon kennt. In der Regel haben solche bekannten Kommandos schon Verknüpfungen durchlaufen, die für das weitere Training ungünstig sind.

    Wenn Sie ein anderes, noch nicht bekanntes Kommando einführen möchten, beginnen Sie einfach auf der Stufe, die in meiner vorherigen Nachricht beschrieben ist.

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott
    www.mensch-und-tier.net

  • moonshadownight
    moonshadownight
    schrieb am 14.02.2016

    Hallo Stefanie,

    danke für die schnelle Antwort. Ich habe nur eine Zimmer wohnung, Da gibt es nicht so viele Möglichkeiten. Das mit Platz oder Sitz und bleib und ich geh und ruf ihn macht er schon länger, in der Wohnung und draussen. Ich werde es jetzt ein paar tage mit dem neuen wort trainieren, dann melde ich mich wieder. Ich wünsche Ihnen einen schönen Sonntag.
    LG Sabine

  • moonshadownight
    moonshadownight
    schrieb am 14.02.2016

    Hallo, ich sehe gerade meine zahlen waren nicht angeschaltet. Ich meinte ich habe eine 2 Zimmer wohnung. :-)

    LG Sabine

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 15.02.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Sabine,

    auch in einer Zwei-Zimmer-Wohnung (mit Küche und Bad) haben Sie ganz verschiedene Möglichkeiten, wie Sie Ihren Hund hin- und herrufen können.

    Viele Grüße
    Stefanie Ott

  • moonshadownight
    moonshadownight
    schrieb am 20.02.2016

    Hallo, ich habe nun die letzten tage mit sitz und platz geübt, ab und zu versucht er vor dem ruf zu kommen, dann hab ich ihn erst wieder auf den platz geschickt, und dann gerufen. Meistens hat es super funktioniert. er kommt sofort wenn ich das wort rufe, oder auch leise sage. Nun bin ich gespannt wie es weiter geht. LG und schönes Wochenende Sabine

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 22.02.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo Sabine,

    üben Sie den bisherigen Schritt noch einmal eine Woche weiter in Ihrer Wohnung, damit Sie auf eine etwas größere Anzahl an Wiederholungen kommen.

    Während dieser Woche gehen Sie aufmerksam mit Ihrem Hund spazieren. Notieren Sie sich 10 unterschiedliche Orte (unterschiedlicher Untergrund, unterschiedliche Umgebung), in der wenige bis gar keine Ablenkungen für Ihren Hund sind. Ab März üben Sie die Schritte, die oben beschrieben sind, dann nach und nach an den Orten, die Sie sich notiert haben.

    Geben Sie sich und Ihrem Hund für das Training 1-2 Monate Zeit.

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott

  • moonshadownight
    moonshadownight
    schrieb am 22.02.2016

    Hallo Stefanie, danke für die Antworr. Das mach ich. Ich melde mich dann wieder

    Lg Sabine

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Revierverhalten

Hallo... Weiß i Moment nicht mehr weiter.. Wir sind im Mai hoch auf... mehr

Mein Hund hört nicht

Sobald ich mit meinen Hund draußen bin, hört er nicht, er zieht an... mehr

Mein Hund macht Theater, wieso?

Wenn ich mit meinem Hund rausgehe ( 8J.), und uns kommt ein anderer... mehr

Chihuahua bellt alles an

Hallo, meine Chihuahua Hündin (4) bellt wirklich alles an ob Hund... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.