Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hört erst, wenn er Situationen geklärt hat

WildkaterGustav schrieb am 06.09.2012
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:

------------------------------------------------------

Rasse: Bernersennenhund-Collie-Mix

Geschlecht: weiblich

Alter: 6 Jahre

kastriert: ja



Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:

-----------------------------------------------------

Warum hört die Hündin in stressigen Situationen erst auf uns, wenn sie die Situation geklärt hat?

Sie ist aus zweiter Hand, lebt seit 1 Jahr bei uns. Verträgt sich mit den meisten Hunden und auch Menschen, aber wenn uns ungeliebte oder fremde Hunde begegnen, müssen wir sie vorausschauend anleinen, um sie notfalls festhalten zu können. Auch wenn Passanten an unserem Garten vorbeigehen, werden diese verbellt und sie hört erst dann wieder auf uns, wenn diese weg sind.

Wie muß ich mich verhalten, daß die Hündin sich in allen Situationen auf mich verläßt?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(2)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 09.09.2012
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Frau WIld,


     


    was meinen Sie damit, wenn Sie schreiben, dass Ihre Hündin "Situationen klärt"?


     


    Viele Grüße,


    Stefanie Ott

  • WildkaterGustav
    WildkaterGustav
    schrieb am 10.09.2012

    Folgende Situationen: Wir sind in unserem Garten, Passanten laufen an der Straße vorbei. Lena sprintet an den Zaun und verbellt die Passanten mehr oder weniger stark (je nach deren Beliebtheit). auf ein Rufen von uns reagiert sie überhaupt nicht, auch nicht wenn wir sie vor dem loslaufen erwischen. Erst wenn die Leute vorbei sind, dreht sie sich nach uns um, und kommt auch zu uns gelaufen. Das heißt, wenn sie die Situation geklärt hat.


    Oder: Wir gehen mit ihr spazieren, und Wanderer, Hunde mit Herrchen kommen uns entgegen. Wir müssen sie dann immer an die Leine nehmen, weil wir ihrer nicht sicher sein können. Sie fixiert die Entgegenkommenden, und ignoriert uns in diesem Moment. Ansprache findet sie lästig, Leckerli wirft sie uns vor die Füße. Sie "spricht" erst wieder mit uns, wenn sie weiß, wie sie die Leute einordnen muß.


    Oder: Wir versuchen, während eines Spaziergangs Übungen "Sitz", Platz" einzubauen. Bevor sie das Kommando ausführt, sichert sie erst mal die Umgebung. und nur, wenn keine Gefahr besteht, läßt sie sich auf das Spiel ein.


     


    Wir wissen, daß sie in ihrem früheren Leben sehr viel sich selbst überlassen war, und niemand mit ihr trainiert hat.


     


    Ich habe halt große Bedenken, daß uns bei einem Spaziergang einmal ein verhaßter Hund begegnet, ich das zu spät bemerke und ich sie nicht rechtzeitig anleinen kann. (Beim Gassi-gehen läuft sie auch grundsätzlich voraus!)


     


    Viele Grüße


    Hannelore Wild


     


     

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Meine hündin bellt jeden hund an

Hallo ich habe eine sehr aufgeweckte Hündin als sie noch ein Welpe... mehr

Bellen beim Klingeln an der Tür

Was kann ich machen das sie nicht mehr bellen wenn es klingelt? mehr

Absolute Aussetzer.

Wir haben einen sehr lieben und aufgeschlossenen Bully haben, jedoch... mehr

Gassi / andere Hunde

Hallo :) Ich habe eine 1 1/2 jährige Labradorhündin . Der... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.