Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

andere hunde/tiere

Michelle453 schrieb am 16.09.2015
Angaben zum Hund: weißer Schweizer Schäferhund, männlich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Wenn wir mit otis spazieren gehen (manchmal auch in größeren gruppen ) dann ist er immer so ungestüm gegenüber anderen Hunde. Wir hatten in der Welpenzeit leider nicht regelmäßig mit anderen Hunden zu tun.
Wenn er an der Leine ist fixiert er entgegen kommende Hunde, aber er ist dabei nicht aggressiv. off leash hilft meistens ein "Tschüssi otis" und in andere Richtung gehen.
wenn ich mit ihm Fahrrad fahre dann steige ich vorsichtshalber ab bzw bleibe stehen wenn ein Anderer Hund auf gleicher Spur kommt.

Wie kann ich ihn in gegenwart anderer Hunde ruhiger bekommen und ihn auch beim spielen mit anderen hunden zügeln?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gabriele Holz
    Gabriele Holz (Hundetrainer)
    schrieb am 21.09.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,

    wie alt ist Ihr Hund denn inzwischen?

    Manche Hunde spielen rüpelhaft, da hilft eigentlich nur, dass Spiel zu unterbrechen. Dulden Sie kein rüpelhaftes Spiel. Rufen oder holen Sie ihn heraus und lassen Sie ihn einen Moment zusehen. Dann darf er wieder mitspielen, rüpelt er wieder, dann wieder raus. Durch die "Strafe" nicht mehr mitspielen zu dürfen, wird er lernen, sein Spielverhalten zu verändern. Nur wie immer in der Hundeerziehung muss die Konsequenz auf das Verhalten erfolgen und nicht eine Minute später.

    Evtl. könnten Sie ihm auch einen Weg für ein anderes Spiel zeigen. Falls er nicht unbedingt Ressourcen verteidigt, könnten Sie ein Spielzeug dazu geben, damit die Hunde ein Objektspiel anfangen können. Auch ein Verstreuen einer Handvoll Leckerchen hilft manchmal das Spiel herunterzufahren. Das geht aber auch nur, wenn keiner der Hunde futterneidisch ist.

    Das Fixieren an der Leine würde ich unterbinden. Sprechen Sie Ihren Hund an, verlangen Sie ein "Schau" oder werfen Sie ein paar Leckerchen an den Wegrand, damit er suchen kann/muss.

    Ein fixierender Hund kann die Spannung beim Gegenüber erhöhen und es ist nur eine Frage der zeit, bis es dann knallt.

    Herzlichst
    Ihre Gabriele Holz

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Absolute Aussetzer.

Wir haben einen sehr lieben und aufgeschlossenen Bully haben, jedoch... mehr

Gassi / andere Hunde

Hallo :) Ich habe eine 1 1/2 jährige Labradorhündin . Der... mehr

ziehen

Mein Jack Russel Bandit 5 Jahre hat das K9 Geschirr und zieht wie... mehr

Totaler ausraster!

Hallo....eigentlich habe ich schon total aufgegeben, und wenn ich... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.