Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Abruf

  Nordrhein-Westfalen
Zwoelfe79 schrieb am 30.06.2016   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Labrador , weiblich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Meine Hündin Bella ist in der Wohnung pflegeleicht und hört prima. Sobald es nach draußen geht, ist ihre Nase unten und sie ignoriert mich, bis ich laut werde. Sobald andere Hunde kommen, verfällt sie in ungestüme Aufregung und lässt sich kaum bändigen. Ohne Leine ist es wegen diesem Problem kaum noch möglich mit ihr zu laufen.
Wie kann ich das trainieren, dass sie ruhiger wird, wenn Hunde kommen und abrufbar wird. Leckerchen und co ignoriert sie in dieser Situation völlig

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 02.07.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo, ich kann nicht genau erkennen, wie alt Ihr Hund ist und wie gut sein Stand beim Gehorsam ist. Ihr Hund muss lernen, daß sie Aufregung nicht weiterbringt, sondern nur ruhiges Verhalten. Belohnen Sie nur noch ruhiges Verhalten und ignorieren Sie aufgeregtes Verhalten. U.U. müssen Sie den Rückruf nochmals neu aufbauen, evtl. mit einem anderen Wort oder mit der Pfeife, immer anfangen zu üben, wo die Ablenkung noch gering ist und dann steigern, bis ein Hund abrufbar ist, wenn Artgenossen in der Nähe sind oder er sogar aus einem Spiel abgerufen werden kann, das dauert lange....... Wenn Ihr Hund in aufgeregten Situationen kein Futter annimmt und Sie ignoriert, kann die Situation so aussehen: Sie gehen mit Ihrer Hündin an der Leine, Ihre Hündin sieht den anderen Hund und will zu ihm, sie bleiben stehen und geben Ihrem Hund ein Kommando, was er gut kann und rühren sich nicht vom Fleck bis Ihr Hund das Kommando ausgeführt hat, die Belohnung nach Ausführung ist zu dem anderen Hund zu dürfen. Außerdem sollten Sie Ihren Hund draußen auch geistig beschäftigen, z.B. mit Suchspielen oder aber auch mit Kommandos, die Sie vorher mit ihm geübt haben, z.B. SCHAU etc. Und denken Sie bitte auch daran, wenn Sie Ihren Hund mehrfach rufen und er läuft in dem Moment weg, verknüpft er mit Ihrem Kommandos das Weglaufen!! Bitte Kommandos im Ernstfall erst einsetzen, wenn sie zu 90 % klappen, ansonsten hingehen, anleinen und weiter geht's.

    Viele Grüsse aus Düsseldorf
    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-Trainerin
    www.kerstin-gebhardt

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

10 monataltige Labrador/Husky Hündin Amie bellt alles an

Hallo guten Abend. Ich bin total verzweifelt und hoffe,dass man nur... mehr

Mein Hund hört nicht auf mein befehl

Der kleiner ist einfach dickköpfig. Leckerlies bringen auch nichts... mehr

Revierverhalten

Hallo... Weiß i Moment nicht mehr weiter.. Wir sind im Mai hoch auf... mehr

Mein Hund hört nicht

Sobald ich mit meinen Hund draußen bin, hört er nicht, er zieht an... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.