Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Was kann ich gegen Angst beim Autofahren machen ?

  Nordrhein-Westfalen
Böö schrieb am 09.05.2016   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Pudelmischling , männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Mein Hund (3jahre) hat Angst beim Autofahren. Er steigt ins Auto freiwillig ein. Fängt dann aber an zu jammern und zu jaulen manchmal auch zu zittern. Belohnung wenn er ruhig ist hilft nicht und anmeckert auch nicht. Ignorieren oder beruhigen auch fehlgeschlagen. Er möchte immer gerne überall dabei sein. Dadurch wird es aber schwierig. Nach der Autofahrt ist er immer richtig aufgedreht und braucht ein paar Minuten um sich ab zu regen. Tipps ????

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(5)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 10.05.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Lena,
    wann genau fängt der Hund an zu jaulen? Wenn der Motor startet oder beim Anfahren? Erst während der Fahrt?
    Alles, was Sie bis jetzt versucht haben, hilft wirklich nicht, eher das Gegenteil. Sie reagieren dadurch auf die Angst und steigern sie damit. Hunde verstehen unsere Sprache nun mal nicht, regen sich dann meistens noch mehr auf.

    Auf Ihre Antwort freut sich
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • Böö
    Böö
    schrieb am 10.05.2016

    Sobald er im Auto Sitz fängt er schon an. Da muss der Motor nichtmal gestartet sein. Sogar bei offener Tür schon

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 11.05.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Versuchen Sie einmal, indem Sie einfach im Auto sitzen ohne den Motor zu starten und den Hund nicht beachten. Bitte berichten Sie mir dann denn ich muss mir ein Bild von der Situation machen was aus der Entfernung nicht leicht, oft unmöglich ist.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • Böö
    Böö
    schrieb am 11.05.2016

    Er Jammer weiter und wird immer lauter und panischer. Irgendwann nicht mehr ansprechbar

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 11.05.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Er soll ja auch in der Zeit nicht angesprochen werden. Warten Sie einfach mal ab, ignorieren ihn und haben Geduld.

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Angst in der Bahn

Hallo, Mein Twix nun 10 Monate "alt" fährt seit dem er bei mir... mehr

Zieht an der Leine. Bellt kleine Kinder an.

Auch frisst er sein Trockenfutter nicht.Egal welche Marke mehr

Malteser knabbert an ihre Pfoten

Hallo wir haben einen Malteser wenn wir weggehen fängt sie tierisch... mehr

Geht nicht mehr alleine raus

Hallo wir haben vor zwei Jahren einen Hund aus Spanien übernommen!... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.