Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Hecheln in der Nacht

  
anja schulze schrieb am 02.05.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo!
Ich bin im Moment ein wenig ratlos, meine Hündin (17 Monate) Poppy, hechelt neuerdings hin und wieder in der Nacht,mir kommt es vor als wenn sie Angst hat, Begleiterscheinungen sind Zittern, Schmatzen und ganz nah bei mir liegen... Es ist auch nicht jede Nacht,am Tag ist sie ganz normal, frisst gut, spielt, ist gerne an der Luft... Ich kann mir nicht vorstellen das sie Schmerzen hat... Ich hab dann das Gefühl das sie nicht zu Ruhe kommt und bei jedem Geräusch zusammen zuckt... Das erstmal in ihrem Leben wo sie sehr große Angst hatte war Silvester, da saß sie nur auf meinem Schoß und bewegte sich keinen Meter...Aber ob es damit einen Zusammenhang gibt, kann ich nicht sagen... Ich war auch noch nicht beim Tierarzt, weil sie ja am Tag ganz normal ist... LG Anja

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Sabine Kutschick
    Sabine Kutschick (Hundetrainer)
    schrieb am 12.05.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo, dies ist ein sehr komplexes Problem, welches sich online nicht lösen lässt. Ich kann ihnen nur ein paar Anfangstipps geben, rate ihnen jedoch sich hier einen Hundetrainer mit der Zusatzausbildung zum Verhaltenstherapeuten zur Hilfe zu holen.
    Wenn der Hund plötzlich unsicher ist, können sie ihn mit einem Adaptilhalsband etwas unterstützen. Dies imitiert ein Pheromon der Mutterhündin und signalisiert ihm, daß alles halb so schlimm ist wie er denkt. Ebenso geeignet wäre Pet Remedy, dies gibt es ebenfalls als Zerstäuber, besteht jedoch aus pflanzlichen Stoffen.
    Weiterhin können sie ( so die Nachbarn es tolerieren) nachts leise das Radio laufen lassen. Es überdeckt mögliche unangenehme Geräusche, die in der Stille der Nacht von weit her getragen werden können und Angstauslöser sein könnten.
    Auch der Einsatz des Relaxo Dog , wäre eine Option.

    Wie sie merken, kann ich ihnen immer nur Möglichkeiten anbieten, wichtig ist es genau heraus zu finden, WAS ihre Hündin so verängstigt. Denn nur dann kann man gezielt trainieren. Das können z.B. Gerüche, Geräusche oder auch Lichtreflexe sein.

    Sollten sie noch Fragen dazu haben, können Sie diese gerne hier reinschreiben.

    Viel Erfolg und alles Gute für sie Beide.

    Mit freundlichen Grüßen Sabine Kutschick
    zertifizierter Hundetrainer/Verhaltensberater IHK/BHV


Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Kommt nicht zur Ruhe

Wenn wir bei anderen zu Hause oder im garten sind schnüffelt unser... mehr

Mein hund hat vor dem Auto Panische Angst.

Ich habe Pino jetzt seit zwei Monaten er ist immer vorsichtig und... mehr

Wegrennen bei Angst

Hi . Ich war heute morgen mit meinem hund spazieren . Sie ist eine... mehr

Ängstlich seit Stromschlag vom Weidezaun

Hallo, wir haben seit 2,5 Monaten eine 2 jährige Mischlingshündin... mehr