Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Beschützerinstinkt

  Sachsen
Heike Hopfer schrieb am 06.07.2015   Sachsen
Angaben zum Hund: Old Englisch Bulldog, männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo, ich habe einen Old Englisch Bulldog Rüden, 2 Jahre alt. Er hat einen übermäßigen Beschützerinstinkt und ist auch sehr ängstlich. Was könnte ich tun um dies etwas zu unterbinden? Danke und liebe Grüße Heike Hopfer

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 08.07.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Guten Tag Heike,
    wenn ein Hund ängstlich ist und einen starken Beschützerinstinkt hat, weist das meistens darauf hin, dass der Hund keinerlei Grenzen kennt und nicht geführt wird. Dadurch entsteht in dem Hund der Eindruck, alles regeln zu müssen und er steht unter Stress, wird ängstlich. Ein Hund braucht Führung, jemand, der ihm zeigt, was er zu tun und zu lassen hat.
    Lassen Sie Ihren Hund nicht mehr regeln, tun Sie es. Das heißt, geben Sie ihm Grenzen. Machen Sie Gehorsamsübungen, welche Sie ruhig und souverän durchsetzen. Dann lernt Ihr Hund, sich auf Sie zu verlassen, muss nichts mehr selbst regeln und ist auch nicht mehr ängstlich.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Plözlich angst beim autofahren

Hallo mein hubd fuhr immer gern auto doch ufeinmal mag ee es nicht... mehr

Angstkläffer

Mein retromops ist ein Angskläffer...hat nie etwas schlimmes erlebt... mehr

Husten meines Hundes

Mein Hund hustet was kann das bedeuten? mehr

Hund bellt

Hallo, mein hund bellt bei jeder Kleinigkeit, sei es wenn es... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.