Ängstlicher Hund

  
KOLLE1979 schrieb am 28.02.2017   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Unsere Lizzy ist inzwischen 10 Monate alt. Wir haben sie im Alter von 6 Monaten aus einer Tierrettung adoptiert. L3ider ist sie immer noch gegenüber meinem Mann sehr ängstlich und bellt ihn zwischendurch immer wieder an. Um die Situation für alle entspannter zu machen, bekommt Lizzy ganz spezielle Leckerli nur von meinem Mann. Es ist bereits etwas besser geworden. Leider gibt es aber immer wieder "Rückfälle". Wie kann man unserer Hündin noch mehr helfen.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gabriele Prenzel
    Gabriele Prenzel (Hundetrainer)
    schrieb am 07.03.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    füttern alleine hilft ihnen nur sehr wenig. sie benötigen gut durchdachte trainingsschritte, die schrittweise immer mehr vom hund fordern, um das Verhalten zu verändern.

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun bei Angst vor dem Tierarztbesuch?

Hallo!
Ich habe folgendes Problem: Mein 15 Monate alter

... mehr

Was tun bei merkwürdigem Verhalten auf dem Spaziergang?

Wir haben eine 5 Jahre alte Mischlings Hündin. Sie ist sehr

... mehr

Entspannungsübungen oder auch Mittel für den Hund?

Guten Abend! Wir haben einen Hund, der sehr emotional ist. Wenn

... mehr

Was tun, wenn Hund ängstlich ist und nicht frisst?

Hallo,
meine Daisy ist sehr ängstlich, bellt viel und frisst

... mehr