Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Sie weint

  
Sibela schrieb am 18.08.2016   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo :-)
Meine Hündin Taysi weint immer wenn wir Auto fahren, oder aber auch wenn wir spatzieren gehen wo sie noch gar nicht war. Wie kann ich ihr die Angst wegnehmen ?
Sie ist gerade 2 1/2 Monate alt
Lg

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Claudia Rieker
    Claudia Rieker (Hundetrainer)
    schrieb am 19.08.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Liebe Sibela,
    Sie haben da ein sehr jungen Welen, der vielleicht auch noch nicht lange bei Ihnen wohnt. Für Welpen kann die Umwelt ganz schön gruselig sein. Um zu verstehen, warum sie das macht, sollten einige Fragen beantwortet weden: Wo kommt sie her, wie hat sie bisher gelebt, wie lange ist sie schon bei Ihnen, welche Erfahrungen konnte sie bereits sammeln, wie ist die Mutter, wieiele Geschwister hat sie. Sind die anderen Welpen ähnlich im Verhalten? Wichtig für Sie ist, nicht zu viel von Ihrer Kleinen zu verlangen. Das Spazieren Gehen sollte in den ersten Wochen im neuen zu Hause eh hinten angestellt werden. Welpen sollten noch nicht sehr weit laufen müssen. Wo befindet sie sich im Auto? In einer Box, im Kofferraum, im Fussraum? Vielleicht hilft es, wenn sie nicht alleine im Kofferraum sein muss, sondern neben Ihnen auf der Rückbank sein darf... Weint sie, obwohl jemand neben ihr sitzt, sabbert sie oder spuckt sie gar? Manche Sachen kann man sehr leicht aus der Welt schaffen, andere sind aufwändiger. Ein Trainer vor Ort kann sicher helfen, vielleicht gibt es auch in Ihrer Nähe eine Hundeschule, die Welpengruppen anbieten, hier können Sie auch viele Tipps bekommen. Achten Sie aber darauf, dass es nicht reine Spielgruppen sind, wo alle Welpen auf einmal aufeinander losgelassen werden. Gut ist, wenn die Welpengruppe auch ein paar Erzeihungsübung hat, die Hunde Ruhe lernen und beim Spiel miteinander von einer erfahrenen Person beaufsichtigt werden, die schnell eingreifen kann, falls es nötig ist.
    Viele Grüße
    Claudia Rieker
    www.hs-schnueffelnase.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund: Panische Angst vor dem Auto fahren

Mein Hund hört gut auf uns und ist sehr lehrreich. Seit einiger

... mehr

Yorki im Auto dreht durch.

Hallo...Sunny ist 1,5 Jahre alt und ist der Liebste Hund zu Hause.... mehr

Mein Hund hat Angst vor langen Autofahrten

Meine Hündin ist jetzt 1 1/2 Jahre alt. Autofahren war von Beginn an... mehr

Hund im Kofferraum

Und zwar der Hund geht nicht in den kofferraum mit der Rampe Ja aber... mehr