Was tun, wenn Hund misstrauisch bei Fremden ist?

  
rhea_d. schrieb am 09.04.2022   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,


ich habe seit gestern einen 5 1/2 Monate alten Hund. Es ist ein Labrador-Weimaraner Mischling und an sich total lieb. Heute habe ich Besuch empfangen. Es ist eine sehr gute Freundin von mir und als ich mit ihr in die Wohnung kam, fing er an zu bellen und hat nebenbei immer etwas geknurrt, hat einen Kamm aufgestellt und wedelte mit dem Schwanz. Er hat seine Schnauze an ihr Bein gedrückt und ich war nicht sicher, ob er beißen würde oder nicht. Man muss dazu sagen, er hat bei den Vorbesitzern einiges erlebt. Man merkt an seinem Verhalten, dass er auch geschlagen wurde. Nun ist er sehr misstrauisch gegenüber Personen, die ihm fremd sind, wie mein Besuch. Ich habe etwas Angst, dass er vielleicht doch irgendwann mal zuschnappt. Was mache ich in dieser Situation am besten? Wir haben uns von ihm nicht stressen lassen und ich habe versucht ruhig zu bleiben und ihn erstmal wegzuschicken. Er wollte aber immer wieder hin und sie anbellen.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 16.04.2022
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Tag,
    nehmen Sie Ihren Hund bitte konsequent an die Leine und sorgen Sie dafür, dass er nicht VOR Ihre Füße kommt. schirmen Sie ihn ab - er hat keine eigenen Entscheidungen zu treffen. Er ist aus seinem vorherigen Leben höchst verunsichert. Er liegt oder ist an Ihrer abgewandten Seite, wenn Sie sich unterhalten, er liegt dicht neben Ihnen. Wenn er ruhig ist, gern ein Kauknochen oder ein Leckerchen.
    So machen Sie es bis auf Weiteres immer, wenn Besuch kommt, wenn sie ans Tor gehen, die Tür öffnen - immer. Sie beschützen den Hund, leiten ihn an, bringen ihm liebevoll bei, dass er nichts mehr zu entscheiden hat. Bauen Sie eine Beziehung auf, dass der Hund sich auf Sie verlassen kann,
    viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt
    www.hundimedia.de/ Ratgeber und Erziehungsfilme,
    die Sie unterstützen

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

 Mit Google anmelden

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Warum hat mein Hund plötzlich Angst vor mir?

Hallo, seit gestern hat mein kleiner Marty große Angst vor mir.

... mehr

Unsicherer Hund - was tun?

Wir haben eine 1,5 Jahre alte französische Bulldogge. Wir haben

... mehr

Was tun, wenn Hund bei fremden Menschen pinkelt?

Hallo, ich habe einen sehr schlecht sozialisierten Hund aus dem

... mehr

Wie bringe ich Hund entspannten Umgang mit Kindern bei?

Hallo, wir haben keine kleinen Kinder mehr. Ich möchte meinen 5

... mehr