Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Angst und Unsicherheit bei fremden Menschen

  
Bingen schrieb am 25.08.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Guten Tag. Ich habe mit meiner 5 Jahre alten Mischlingshündin das Problem, das wenn wir in der Stadt unterwegs sind sie häufig andere Menschen anbellt die nahe an ihr vorbei gehen. Ich habe das auch schon beobachtet wenn ich z.B. meine Mutter, mit eine für meiner Hündin fremden Person, treffe das sie extrem freudig auf meine Mutter zuläuft und sie begrüßt, die fremde Person dann erstmal beschnüffelt aber dann nach kurzer Zeit anfängt diese anzubellen. Sie lässt sich zwar korrigieren aber fängt bei fast jeder Bewegung immer wieder das Bellen an. Sie zeigt zwar kein aggressives Verhalten in Form von Schnappen ect. aber eben das ständige Bellen.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 07.09.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo, danke für Ihre eMail, die ich leider erst heute beantworten kann. Es kann sein, daß Ihr Hund beim Vorbeigehen an anderen Menschen eine gewisse Individualdistanz braucht, sind sie zu nah, kann er es nicht aushalten. Hier sollten Sie dafür sorgen, daß Ihr Hund an der abgewandten Seite läuft, so daß er erst einmal nicht so nah an die Menschen kommt. Dann können Sie mit ihm trainieren, daß sobald er einen Mensch wahrnimmt, etwas GUTES passiert, z.B. er bekommt ein Superleckerchen, sein Spielzeug etc. Ich nehme an, daß er mit dem BELLEN die Distanz zu den Menschen, die ihm nicht geheuer sind, vergrößern will, deshalb kann man versuchen, diese Menschen für Ihren Hund angenehm zu machen, indem etwas Gutes passiert, wenn er sie wahrnimmt und später lernt, sie zu tolerieren. Sie sollten Ihren Hund in der Situation nicht maßregeln und aus der Situation gehen, wenn er nicht aufhört zu bellen. Wenn die Person weggeht, hat er noch das Gefühl, Bellen vertreibt die Menschen.

    Viele Grüße aus Düsseldorf

    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de
    mobil: 0173-5463246

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Angstverhalten bei Befehlen

Hallo,

habe eine 2 jährige Dackelmix Hündin aus dem

... mehr

Angsthund aus dem Ausland

Wir haben seit 1 Monat einen Hund aus dem Ausland. Er war zwar

... mehr

Angsthund aus dem Tierschutz

Wir haben seit Juli Samila aus dem Tierschutz in Griechenland.

... mehr

Hund aus Tierheim hat Angst vor Fremden

Hallo liebe Hundetrainer, ich habe seit 10 Tagen meinen

... mehr