Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hund hat Angst vor meinen Eltern

  Niedersachsen
t-heinz schrieb am 12.01.2015   Niedersachsen
Angaben zum Hund: american staffordshire terrier , weiblich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Guten Tag,
mein Hund benimmt sich unsicher meinen Eltern gegenüber. Es ist nichts vorgefallen was dies begründet. Mit meiner Mutter kommt sie halbwegs klar und teilweise darf sie auch streicheln. Aber meistens zuckt sie zurück und läuft weg. Von meinem Vater lässt sie sich gar nicht berühren. Ich muss dazu sagen mein Vater hat großen Respekt und vielleicht merkt sie das?

Zu dem Hund: sie ist ein american staffordshire terrier, heißt Laika und ist 4,5 Jahre alt. Sie wurde von meinem damaligen Freund angeschafft. Ich habe ihn verlassen als sie 1 Jahr alt war und konnte sie leider nicht mitnehmen. Sie lebt nun inzwischen bei seiner Oma weil er keine Lust mehr hat sich um sie zu kümmern. Ich hole sie ab und zu ab und habe sie dann ein paar Tage bei mir.

Wie soll ich mich bzw meine Eltern verhalten damit laika nicht mehr so unsicher in der Gegenwart meiner Eltern ist?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(5)

  • Michaela Wolf
    Michaela Wolf (Hundetrainer)
    schrieb am 13.01.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    bitten Sie Ihre Eltern, den Hund nicht zu bedrängen - nicht auf ihn zugehen, ansprechen usw., sondern sich in Beisein des Hundes normal zu verhalten und den Hund in Ruhe zu lassen.
    Haben Sie das Gefühl, daß Ihr Hund halbwegs entspannt ist, können Sie Ihrer Mutter kleine gute Futterstückchen (Käse, Wurst...) geben, die sie dem Hund hinwirft. Nicht anlocken, die Mutter soll ruhig und entspannt irgenwo sitzen und einfach ab und zu dem Hund ein Stückchen zuwerfen.
    Klappt das, kann langsam der Abstand zwischen den beiden verringert werden und am Ende auch Futter aus der Hand angeboten werden.
    Mehr nicht.
    Das gleiche Training beginnt anschließend mit Ihrem Vater.
    Zwischen den Einheiten sollten Ihre Eltern den Hund in Ruhe lassen.
    Nähert Ihr Hund sich den beiden von selbst, können sie ein Stück Futter anbieten und/oder den Hund nett anlächeln oder ein paar nette Worte sagen. Achten Sie darauf, daß der Hund sich z.B,. durch Nach-Vornbeugen Ihrer Eltern nicht körperlich bedroht fühlt.

    Viel Erfolg,
    Michaela Wolf

  • t-heinz
    t-heinz
    schrieb am 13.01.2015

    Vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Wir werden das versuchen und ich hoffe es klappt.

    Liebe Grüße T. Heinz

  • t-heinz
    t-heinz
    schrieb am 13.01.2015

    Ich hätte da nochmal eine Frage. Und zwar sehe ich zu dass ich laika nicht alleine lasse wenn ich sie bei mir habe. Aber zb muss ich ja auch mal einkaufen. Wie handhabe ich das? Soll ich sie leider allein in meiner Wohnung lassen? Oder sie zu meinen Eltern geben? Ich muss dazu sagen wir wohnen gemeinsam in einem Haus. Ich würde wahrscheinlich die Türen offen lassen und laika kann selbst entscheiden ob sie lieber bei mir oben ist oder die "mittelmäßige " Gesellschaft meiner Eltern. Nur wenn sie allein ist (so war es früher) hat sie Dinge kaputt gemacht.

    Einen Tipp könnte ich auch noch gebrauchen, wie ich sie dazu brauch mal allein im Garten zu spielen. Wenn ich sie allein in den Garten schicke, steht sie nach max 10 Minuten wieder vor der Tür.

    Vielen Dank im Voraus

    T. Heinz

  • Michaela Wolf
    Michaela Wolf (Hundetrainer)
    schrieb am 14.01.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Herr Heinz,
    Laika sollte - solange Sie das Training machen und es nicht erfolgreich abgeschlossen ist - nicht allein bleiben müssen. Sonst ist jedes Training umsonst, da Laika wieder in die Stresssituation gerädt.
    In der Tat ist es perfekt, wenn sie während Ihrer Abwesenheit die Möglichkeit hat, zu Ihren Eltern zu gehen.

    Viele Hunde haben keinen Spaß daran, allein zu spielen. Es ist ja auch meist langweilig...Spiel zusammen mit dem Menschen ist viel toller!
    Wenn Sie Laika mal kurzzeitig allein im Garten parken müssen, können Sie ihr einen gefüllten Kong geben oder großflächig kleine Leckerlies ausstreuen, die sie suchen muss.

    Beste Grüße,
    Michaela Wolf

  • Michaela Wolf
    Michaela Wolf (Hundetrainer)
    schrieb am 14.01.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Ich nochmal- ich hatte gerade Ihr Anliegen verwechselt und kann meine Antwort nicht mehr abändern.

    Also, Türen offen lassen und ggf. noch das Radio leise laufen lassen, ist perfekt. Dann kann Laika die Stimmen Ihrer Eltern hören, muss aber nicht zu ihnen gehen, wenn sie nicht mag!
    Wenn Sie aber gut allein bleiben kann, können Sie die Wohnungstür auch geschlossen halten.

    Nochmals beste Grüße!

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Angst vor Männern

Moin. Meine Hündin hat Angst vor fast jedem Mann. Wir haben sie von... mehr

Unser wird bissig gegenüber unseren Sohn was kann ich machen

Unser hund ist seit dem wir um gezogen sind sehr auf beiß laune und... mehr

Angst vor menschen und gerauschen

Mein rüde rambo ist 2,5 jahre alt und kastriert. Wenn ich mit ihm... mehr

Angst / Aggressiv

Unser kleiner Chihuahua ist mit drei Monaten fallen gelassen worden,... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.