Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Anbellen von Menschen und Hunden

eisdrache schrieb am 14.05.2016
Angaben zum Hund: Australien Shepherd, weiblich, kastriert, Alter über 5 Jahre

Hallo, wie kann ich meinem Hund die Angst und Unsicherheit vor anderen Menschen und Hunden nehmen? Wir haben es mittlerweile geschafft, das sie nicht bellt solange der Mensch zb in unserer Wohnung auf dem Sofa oder im Garten sitzt, sobald dieser aufsteht läuft mein Hund bellend auf diese Person zu. Im Garten rennt sie auch gerne zum Zaun , um die vorbei gehenden anzubellen. Ja, ich weis , in ihr steckt ein Hütehund und im Grunde wäre es mir egal, aber es stört halt das friedliche Zusammenleben mit den Mitmenschen. Danke für ihre Antwort

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 14.05.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    man nimmt Hunden Angst oder Unsicherheit, indem man handelt und nicht redet. Mit "Aus", "Nein" oder schimpfen, auch mit dem Versuch, den Hund abzulenken, erreicht man das Gegenteil. Es hat, denke ich, weniger mit der Rasse als damit zu tun, dass der Hund meint, regeln zu müssen weil es aus Hundesicht ja sonst niemand tut .
    Üben Sie im Haus zuerst mit dem Hund, auf Kommando an einen festen Platz zu gehen und dort zu bleiben, bis Sie das Kommando wieder auflösen. Bleiben Sie dabei am Anfang neben dem Korb oder der Decke stehen. Wenn Ihre Hündin den Platz verlassen will, bringen Sie sie kommentarlos wieder hin. Wenn sie dort bleibt, geben Sie ihr ein Leckerchen. Dann entfernen Sie sich immer weiter von dem Platz, gehen zurück und geben ein Leckerchen.
    wenn das ohne Ablenkung funktioniert, üben Sie es mit eingeweihten Besuchern. Der Hund hat nicht bellend zu Leuten zu rennen, wenn Sie das nicht wollen.
    Wenn ein Hund bellt und es passiert weiter nichts, außer vielleicht rufen oder schimpfen, meint der Hund nur, Frauchen/Herrchen bellt mit und steigert sich immer mehr rein. Besser ist es immer, zu handeln, dem Hund etwas anderes anzubieten.
    Befestigen Sie im Garten am Geschirr oder Halsband eine Schleppleine (10m langes Seil) und lassen die Hündin nicht mehr ohne diese Leine in den Garten. Rufen Sie sie immer wieder, nehmen die Schleppleine und ziehen den Hund zu sich. Belohnen Sie sie dann und lassen sie wieder laufen. Üben Sie das Ganze zuerst ohne Ablenkung, dann bitten Sie wieder eingeweihte Personen, am Zaun entlang zu gehen.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Angsthund knurrt und zwickt Männer

Ich habe meine ehemalige Pflegehündin WANDA adoptiert da sie extrem... mehr

Mein Hund hat große Angst

Ich habe eine Husky - Malamut mix Hündin zuhause ( 6 Monate), sie... mehr

Angsthund

Hallo, ich habe eine 9 Monate Chihuahua Hündin gekauft. Leider... mehr

Mein Hund hat noch sehr viel Angst.

Mein Hund Chica hat Angst vor Menschen und macht vor allem vor... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.