Was tun, wenn Hund beim Gassi Gehen alles anbellt?

  
diana_maria schrieb am 14.07.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo!
Ich habe eine Malteser Hündin, die jetzt 11 Monate alt ist. Ich habe sie vor 3 Monaten aus Rumänien geholt. Leider wurde sie da 0 erzogen, die anderen Besitzer waren mit ihr nicht spazieren gehen, d.h. sie kannte vorher keine Autos, Fahrräder, Jogger, etc. Anfangs hatte ich keine Probleme damit, mit ihr Gassi zu gehen .. seit 2,5 Monaten bellt sie alles an. Und man merkt, dass es aus Angst ist. Ich habe mit ihr auch die Leinenführigkeit geübt. Ich habe schon vieles versucht, aber ich weiß nicht, was ich noch tun könnte. Ich hoffe hier auf eine hilfreiche Antwort! Vielen lieben Dank!

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 15.07.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Diana-Maria,
    kann es sein, dass Sie der Hündin viele bzw. alle Entscheidungen überlassen? Das würde erklären, dass Sie erst in letzter Zeit diese Probleme haben. Oder besser gesagt, dass die Kleine die Probleme hat denn es sieht danach aus, als würde sie sich nicht beschützt fühlen und deswegen alles anbellen. Das ist ein Zeichen von Stress. Sie ist mit der enormen Verantwortung überfordert.
    Deswegen sollten ab jetzt SIE ALLE Entscheidungen übernehmen. Sei es, wann wie lange gestreichelt, gespielt wird, wann gefüttert wird, und vor allem, wohin Sie draußen gehen. Wenn Sie mit ausgestrecktem arm der Kleinen überall hin folgen entscheidet auch sie hier.
    Üben Sie mit ihr die Leinenführigkeit indem SIE gehen, wohin Sie wollen. Schauen Sie nach vorne, auf Ihren Weg anstatt nach der Hündin. Sie wird dann lernen, sich an Ihnen zu orientieren statt umgekehrt. Indem Sie die Kleine führen statt sich führen zu lassen wird Sie Ihnen vertrauen können und auch die Angst verlieren. Auch sollten Sie das nicht nur VERSUCHEN sondern wirklich tun.
    Gerne können Sie mich für weitere Fragen kontaktieren, auch über meine Website oder telefonisch.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Angsthund aus Bulgarien traut sich nicht raus, was tun?

Blacky ist knapp 5 Monate alt. Er hat über Tag richtig Angst raus

... mehr

Wie kann ich meinem Hund helfen?

Meine Nala habe ich vor 1.5 Jahren vom Tierschutz bekommen... Sie

... mehr

Was tun gegen Bellen in der Nacht?

Liebes Trainer Team,
Unser Havaneserrüde, zehn Monate,

... mehr

Hund hat Angst vor dem Geräusch von Transportern, was kann man da tun?

Unser Shih Tzu hat Angst vor dem Alleinsein und vor dem Geräusch

... mehr