Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Mein Hund hat Angst vor fremden Hunden

  Baden-Württemberg
cockermama schrieb am 25.01.2014   Baden-Württemberg
Angaben zum Hund: Englischer Cockerspaniel, männlich, kastriert, Alter über 5 Jahre

Seit 6 Monaten habe ich einen 7-jährigen Cockerrüde (kastriert) aus dem Tierheim übernommen und er hat sich sehr gut hier im Hunderudel mit einer 7-jährigen Cockermixhündin und einem 3-jährigen Cockerspaniel, beide kastriert, eingelebt. Es ist ein Herzenshund. Vorgeschichte: sein Frauchen verstarb und er kam ins Tierheim.
Wir gehen auch oft alleine Gassi und trainieren. Doch sobald wir einem anderen Hund (Größe, Aussehen, alles egal) begegnen, wird er panisch und bellt hysterisch. Ob er alleine und oder an der Leine ist oder nicht an der Leine, spielt auch keine Rolle, haben wir schon alles getestet. - Da ich eine Hundeschule besuche hat die Trainerin mir empfohlen, ihn lieber an die Leine zu nehmen, Bogen zu laufen, anderen Weg nehmen oder abzulenken. Das ist schon ganz ok. - Lass ich ihn aber (wie heute z.B.) an einen anderen Hund näher ran, wird er sofort agressiv.
Da wollte ich gerne eine Zweitmeinung hören und hoffe, ich habe hier mal die wichtigsten Punkte notiert. Danke schon im voraus.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Barbara Nehring
    Barbara Nehring (Hundetrainer)
    schrieb am 26.01.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo Cockermama, was Ihre Hundetrainerin Ihnen geraten hat ist richtig. Sie arbeiten so mit der Gewöhnung. Der Hund lernt es passiert nicht schlimmes. Außerdem sollten Sie keine Flexileine benutzen und dem Hund klare Strukturen geben. Achten Sie darauf, dass der Hund ersteinmal nichts alleine entscheidet. Er sollte nicht alleine erhöhte Positionen einnehmen, sein Futter
    erarbeiten und auch die soziale Aufmerksamkeit bekommt er nur, wenn er sie nicht einfordert. Außerdem üben Sie dass der Hund an einer 1m Leine nicht zieht. Der Hund wird so mehr Vertrauen zu Ihnen bekommen, und die Ängste werden verschwinden. Viel Erfolg Barbara Nehring

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund spielt verrückt wenn andere Hunde kommen

Hallo ,unser Labrador ist 5jahre alt.Was kann man tun.Wenn er schon... mehr

Hundebegegnungen an der Leine

Hallo liebe Hundetrainer, ich habe seit kurzem eine Dackel-Stafford... mehr

Verbellen anderer Hunde

Wir haben einen Eineinhalb Jährigen Teckelrüden(als Welpe bekommen)... mehr

Wie gestalte ich Hundekontakt?

Ich hatte bereits gefragt, wie ich mit unserem sehr ängstlichen... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.