Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Wie gewöhne ich das Bellen ab

  Hessen
alajla schrieb am 04.07.2015   Hessen
Angaben zum Hund: Mischlinge bis 44 cm, weiblich, nicht kastriert, Alter über 5 Jahre

Hallo
Ich habe einen kleinen Mischling, jedesmal wenn sie was hört und besonders wenn es klingelt Bellt sie. Sie wird teils sogar richtig hysterisch. Sie macht das auch wenn einer unsere Familie heim kommst und sie hört das auto, dann fängt sie an zu bellen als wolle sie sagen da kommen sie , sie wird beim bellen immer Lauter. Ich muss es ihr irgendwie abgewöhnen weil wir ziehen ab 1.8. In eine neue Wohnung, wo mehrere Nachbarn sind.
vorher wohnten wir auf dem Land, wo kaum einer was sagt.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 05.07.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Guten Tag,
    Ihr kleiner Hund ist sehr unsicher und bellt, um Sie darauf aufmerksam zu machen, dass er Ihre Hilfe braucht. "Als wollte sie sagen, da kommen sie..." - genau und Sie reagieren nur mit AUS oder so. Sie bellen also mit.
    Beginnen Sie Ihren Hund zu beschützen:"Sagen" Sie ihm, dass Sie Besuch haben:
    Nehmen Sie ihn an die Leine, HINTER Ihren Körper, da bleibt er, bis die Familie oder der Besuch drin ist. Keiner beachtet sie. Sie führen! Wenn sie sich nicht aufgeregt hat, darf sie alle begrüßen, wenn sie bellt, kommt sie an die Leine - immer wieder und wieder bis es klappt..
    Wichtig ist, dass Sie Ihrem Hund zeigen, dass er nichts zu erledigen hat. Bleiben Sie stur!
    Wenn er vor Ihre Füße gerät, haben Sie verloren. Wenn sie ihn zu früh von der Leine lassen auch.

    Bestellen Sie sich einen Klingler. Ihr Hund bellt, Sie rufen ihn von der Tür weg und nehmen ihn an die Leine HINTER!!! Ihre Füße, sonst klappt es nicht. Sie halten Sie die ganze Zeit abgeschirmt und zeigen hr, dass Sie Besuch haben und die Situation im Griff. Der Besuch kommt rein, er bleibt an der Leine – er hat nichts mehr zu erledigen. Machen Sie es ein paar Mal hintereinander. Wichtig ist Ihre sichere Körpersprache: Mein Besuch, mein Gast, meine Wohnung!! Sie wissen schon...

    Wenn es besser klappt, setzen Sie ihn an der Leine auf eine Decke. Üben Sie es mit einer Person sehr sehr oft, immer wieder, bis Ihre Körpersprache klappt, Sie sich sicher bewegen – dann weiß der Hund, dass Sie allein in der Lage sind Haus und Hof zu verteidigen.
    Viel ERfolg und viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Heimlich auf die Couch

Hallo, unser Hund hat "eigentlich" gelernt dass er nur dann auf die... mehr

Hündin dreht im Wohnzimmer auf

Hallo zusammen, unsere Hündin(17 Monate) dreht sobald wir im... mehr

Jacko kann nicht von leine und hasst auto fahren,was kann ich tun

Jacko ist ein toller ,schlauer mischlingsrüde. Ich würde ihn so gern... mehr

Bellen

Hund 13 Wochen bellt nun oft wenn er etwas möchte oder nicht will... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.