Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Sauberkeit

  Sachsen
sandra-jaekel schrieb am 09.04.2014   Sachsen
Angaben zum Hund: Französische Bulldogge, männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo! Wir haben uns vor knapp einem Jahr eine französische Bulldogge gekauft. Anfangs hat sie ständig beim spazieren gehen nach fremden Kot gesucht und ihn dann gefressen. Das macht sie jetzt nicht mehr, aber nun frisst sie ständig ihren eigenen. Sie entleert sich, dreht sich um und frisst es sofort wieder. Wenn wir schimpfen, sie weg drängen oder es weg räumen wollen, wird sie übelst aggressiv. Wir haben zwei Kinder die ständig mit ihm spielen, doch wir haben echte bedenken wegen der Sauberkeit und Aggressivität. Wenn es so weiter geht, werden wir die Kinder nicht mehr ran lassen können. Was können wir tun und warum macht er das?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(4)

  • am 10.04.2014

    Hallo Sandra, ich hätte gern gewusst, wie alt der Kleine ist und ob er schon seit Welpe bei Ihnen ist? Wurde er schon tierärztlich untersucht? Was bekommt er für Futter?

  • sandra-jaekel
    sandra-jaekel
    schrieb am 10.04.2014

    Hallo! Der kleine ist jetzt 11 Monate und wir haben ihn mit 8 Wochen geholt. Beim Tierarzt waren wir. Sie sagte es sei "normal" und er würde irgendwann damit aufhören. Das Tierfutter holen wir aus der Zoohandlung. Trockenfutter bis 12 Monate.

  • am 10.04.2014

    Hallo, okay wenn gesundheitlich und Futter abgeklärt ist, dann lassen Sie den Kleinen bitte nur an der Leine koten. Wenn er sein Geschäft erledigt hat, ziehen Sie ihn leicht nach vorn weg und sammeln den Kot kommentarlos ein. Dann hat er keinen Erfolg mehr. Wenn Sie dies über einen langen Zeitraum fortführen, dann wird er es hoffentlich verlernen, seinen Kot zu fressen.

  • Michaela Wolf
    Michaela Wolf (Hundetrainer)
    schrieb am 14.03.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Sandra,
    zunächst sollte eine medizinische Ursache abgeklärt werden und das Futter auf seine Verdaulichkeit und Qualität überprüft werden. Nicht jedes Futter passt zu jedem Hund...Kotfressen kann verschiedene Ursachen haben - wenn der medizinische und ernährungsphysiologische Hintergrund abgeklärt sind, sollte sich das Training so gestalten, daß Ihr Hund ein Alternattivverhalten erlernt, anstatt seinen Kot zu fressen. Vielleicht ist es sinnvoll, einen Trainer hinzuziehen, der die Hintergründe dieses Verhaltens abklärt und dann zielgerichtet mit Ihnen trainieren kann. Auch das Anzeigenlassen von Kot - statt Fressen - kann ein sinnvoller Einstieg sein!

    Beste Grüße,
    Michaela Wolf

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Heimlich auf die Couch

Hallo, unser Hund hat "eigentlich" gelernt dass er nur dann auf die... mehr

Hündin dreht im Wohnzimmer auf

Hallo zusammen, unsere Hündin(17 Monate) dreht sobald wir im... mehr

Jacko kann nicht von leine und hasst auto fahren,was kann ich tun

Jacko ist ein toller ,schlauer mischlingsrüde. Ich würde ihn so gern... mehr

Bellen

Hund 13 Wochen bellt nun oft wenn er etwas möchte oder nicht will... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.