Hund springt hoch, beisst und zerrt an der Leine

  
BiankaK schrieb am 18.01.2017   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,
mein 8 Monate alter Deutscher Boxer springt in den letzten Wochen immer wieder während dem spazieren gehen auf mich hoch, beisst in den Ärmel, in die Handschuhe oder zerrt an der Leine.
Wenn ich Nein sage und ihn versuche wegzuschubsen wird er nur noch wilder. Ich habe auch schon versucht die Situation zu ignorieren und wie eine Statue zu erstarren. Kurzfristiig hilft das auch, aber sobald ich weiter gehen möchte fängt er wieder an. Mein Hund knurrt dabei nicht, ich habe aber versucht ihn anzuknurren, was ihm relativ egal ist. Er schaut dann zwar kurz mal etwas irritiert, aber dann geht es schon wieder weiter mit der Sache. Ich hab ihn auch schon mal mit de Leine an einer Laterne festgebunden und mich 2-3 Meter entfernt und ihn nicht angesehen, damit er "runter" kommt. Ab und an hat das funktioniert,aber in letzter Zeit auch nicht mehr.
Es ist generell sehr schwierig, wenn er z.B. beim Spielen überdreht und beginnt nach den Händen zu schnappen, das abzustellen. Wenn er den Spielabbruch nicht akzeptieren will kommt er in der Wohnung für 10 Sekunden in einen geschlossenen Raum, wenn er sich danach nicht beruhigt hat, dann mal für 20 Sekunden. Das wirkt zumeist gut, aber während dem spazieren gehen ist das ja nicht möglich. Ich bin mittlerweile schon sehr verzweifelt. Es ist auch extrem peinlich vor anderen Fußgängern. Ausserdem wird er immer stärker und wenn er in den Ärmel zwickt habe ich danach auch blaue Flecken.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(5)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 18.01.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (21)

    Hallo,
    das ignorieren und erstarren ist ein guter Ansatz. Allerdings sollten Sie das jedesmal machen, bis Ihr Hund gemerkt hat, dass er keine Aufmerksamkeit bekommt, wenn er sich so benimmt. Auch, wenn Sie "Nein" sagen, bedeutet das für den Hund Aufmerksamkeit. Außerdem verstehen Hunde oft nicht, was damit gemeint ist und drehen noch mehr auf.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • Haide
    Haide
    schrieb am 18.01.2017

    Leinenaggressiv ..bei Begegnungen anderen Hunden wird mein Hund zum Monster.Spingt in die Leine , Bellt und lässt sich auch nicht beruhigen. Beißt und schnappt in dieser Situation nach mir

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 18.01.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (20)

    Guten Tag,
    das Problem liegt wahrscheinlich, wie in den meisten Fällen, an der fehlenden Leinenführigkeit. Achten Sie darauf, dass Ihr Hund immer hinter oder neben Ihnen an lockerer Leine geht. Dann führen nämlich Sie und der Hund muss nicht regeln wenn z. B. ein anderer Hund kommt.
    Wenn Sie an anderen Hunden vorbeigehen, versuchen Sie Ruhe auszustrahlen d. h. nicht reden, nicht schimpfen und nicht die Leine krampfhaft kürzer halten. Das alles veranlasst Ihren Hund nämlich, sich noch mehr aufzuregen.
    Üben Sie aber vor allem die Leinenführigkeit. Lassen Sie sich NIE von Ihrem Hund wohin ziehen, auch nicht, wenn er wo schnuppern, sich lösen oder Bekannte begrüßen will. Wenn er zieht, bleiben Sie stehen, bis die Leine wieder locker ist, oder Sie drehen um und gehen in eine andere Richtung.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • BiankaK
    BiankaK
    schrieb am 18.01.2017

    Liebe Frau Mayer,
    dann werde ich mich im ignorieren üben. Bislang hab ich mal das eine, mal das andere versucht, nichts hat so richtig gefruchtet. Vilelicht muss ich nur mal an einer Variante konsequent dran bleiben...
    Auch die Leinenführigkeit muss ich dringend üben. Mein Kleiner ist zwar anderen Hunden gegenüber nicht aggressiv, aber noch sehr verspielt und möchte immer zu anderen Hunden wenn wir ihnen begegnen.
    Ich hoffe ich bekomme das Problem schnell in den Griff!
    Danke für die Unterstützung!

  • Tatittt
    Tatittt
    schrieb am 03.09.2020

    Hallo BiankaK,
    ich weiß, deine Frage ist schon ein paar Jahre her aber ich habe aktuell mit meiner 5 Monaten alten Hündin genau das gleiche Problem. Sie zeigt grundlos plötzlich Aggressives Verhalten an der Leine mir gegenüber und in diesen Situationen kommt es mir vor, als wäre sie nicht sie selbst. Die Leinenführigkeit ist perfekt bei ihr, also daran liegt es nicht. Jetzt meine Frage, ist das Problem durch die oben genannten Tipps besser geworden oder was genau hast du im Endeffekt dagegen unternommen?
    Vielen Dank im Voraus!
    Lg

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund 13 Jahre alt jault ab und zu beim Alleinsein, was kann ich tun?

Hallo,
meine Frage ist folgende: mein Hund ist 13 Jahre alt

... mehr

Hund ignoriert uns, was können wir dagegen tun?

Hallo,
Unsere Australian Shepherd Hündin, die wir mit 9

... mehr

Wie trainiere ich den Rückruf mit meinem Hund?

Mein Hund kommt aus Rumänien und hat auf der Straße gelebt. Er

... mehr

Hund kläfft und jault, wenn wir auf der Terrasse sind, was können wir tun?

Englisch Setter Hündin 1 Jahr alt jault und kläfft, wenn wir ein

... mehr