Deine Hundetrainer-Sprechstunde

sehr unruhiger Welpe

  
Vofi schrieb am 19.09.2017   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage


Unser Welpe ist extrem nervös. Er ist nun 5 Wochen bei uns und es hat kaum (bis gar nicht gebessert). Wir wissen, dass wir ihn viel ruhen lassen sollen. Das machen wir auch. Gleichzeitig versuchen wir ihn an Neues heranzuführen. In kleinen Dosierungen. Sobald irgendwas neu ist, ist er so unruhig, dass es fast nicht machbar ist. Sieht er beim Spaziergang Leute (das kann man ja fast nicht vermeiden), spinnt er völlig. Mit keinem Hundekeks kann er nicht abgelenkt werden. Er tobt und zerrt an der Leine und will unbedingt zu den Leuten. So ist es mit allem. Sobald er ausser Haus ist, ist er so überdreht, dass er auf nichts mehr von uns reagiert. Als hätte er draussen eine unglaubliche Reizüberflutung.
In der Welpengruppe hat die Leiterin uns viele Tipps gegeben. Sie scheinen mir alle so logisch, aber es klappt kaum. Alle sagen dann, es sei die Rasse und das komme schon gut.
Er hat schon auch Sachen bereits gelernt. Er beisst kaum noch, springt weniger hoch (ausser er ist grad in seinem hypermodus, dann springt er nonstop hoch). Sitz geht auch schon, auch Platz, aber in Sitz und Platz kann er keine sekunde ausharren. Wenn ich den Keks vor die Nase halte und er ihn nicht grad kriegt, gibrt er grad auf. Dann interessiert ihn auch der Keks nicht mehr.
Mittlerweile bin ich etwas am Anschlag. Ich kann ihn doch nicht einfach nur daheim behalten, damit er nicht so überregaiert. Er muss doch auch lernen mit Aussenreizen klar zu kommen, oder? Ganz schlimm es ist, wenn es draussen windet. Dann dreht er völlig durch. Kürzlich hat er einen ganzen Tag nicht einmal pipi gemacht. Kaum drinnen, war er so nervös und ich habe gemerkt, dass er dringend muss. Also bin ich wieder rausgegangen, aber da war wieder nichts. So ging das den ganzen Tag.
Noch was zum Erholen: er hat viele Stunden Ruhe daheim. Wir haben keine Kinder oder andere Haustiere. Trotz der vielen Ruhestunden fällt er um ca. 22 Uhr todmüde in sein Bett und schläft bis 6 Uhr durch, meist ohne Unterbruch.

Es ist unser 2. Hund. Irgendwas läuft hier völlig falsch. Aber was nur?
Ich wäre so froh, wenn ich Tipps erhalten könnte, was ich tun soll. Mein Mail tönt so negativ, ich weiss. Hab halt irgendwie das Gefühl, ich mach alles falsch. Ich liebe unseren Hund so sehr, aber ich bin so am Anschlag.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Claudia Rieker
    Claudia Rieker (Hundetrainer)
    schrieb am 22.09.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Liebe/ Vofi,
    Sie haben ja schon Fortschritte gemacht und er scheint ja durchaus in der Lage zu sein zu lernen.
    Welpen sind wuselige kleine Lebewesen, die schnell überfordert sind. Da ich Ihren Hund nicht kenne, kann ich nicht beurteilen, ob es "über die Maßen" ist.
    Es gibt "nervöse" Hemden, die schnell aufdrehen und schlecht runterkommen. Wenn Sie merken, dass es für ihn zuviel ist, sollten Sie die Einheiten noch kürzer gestalten. Gassigänge so kurz und unaufgeregt wie möglich, evtl. eine Zeitlang nur in den Garten und gar nicht raus in die Welt, wenn er da ruhiger ist und dann allmählich steigern. Wenn der Hund kein Futter nimmt, ist die Situation schon viel zu aufregend.

    (Übermäßige) Nervosität kann verschiedene Ursachen haben:
    1. Mangelnde Sozialisation beim Züchter. Der Welpe hat nichts kennen gelernt, kaum oder gar kein Kontakt zur Außenwelt, zu unterschiedlichen Menschen, etc.
    2. Manchmal kann auch das Futter der Auslöser sein.
    3. Krankheiten
    4. z.T. Rassebedingt

    Wenn Sie mit dem Training gar nicht weiterkommen, gehen Sie einmal zum Tierarzt und lassen Ihren Hund untersuchen. Auch sollte mal ein Auge aufs Futter geworfen werden.

    Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute
    Viele Grüße
    Claudia Rieker
    www.hs-schnueffelnase.de



Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Zusammenführung Welpen

Hallo! Eine gute Freundin und ich wollen uns 2 rüden aus einem... mehr

Bellt wenn der Nachbar geht.

Wir wohnen mit meiner 16 Wochen alten Hündin im einem... mehr

Boxen Training

Guten Tag. Wir haben eine 8 Wochen alte Hündin bekommen und wollen... mehr

Das beanspruchen klappt irgendwie nicht mehr

Hallo erst mal, unsere 11 1/2 Wochen alte Vaiana hat mit uns das... mehr