Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hund ist sehr frech

  Schleswig-Holstein
brunonatze schrieb am 02.12.2014   Schleswig-Holstein
Angaben zum Hund: Bulldogge, Französische, männlich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Hallo, ich habe einen 10 Monate alten Bully Rüden.
Leider habe ich schon gemerkt, dass er mich nicht als Rudelführer ansieht. Sprich auf meinen Freund zB hört er- Beispiel AUS oder PLATZ.
Ua ist er auch sehr frech. Beim essen bleibt er nicht auf seinem Platz, sobald man sich umdreht krabbelt er wieder raus.Er weiß genau was er darf und was nicht. Er reißt gerne an meinen Schals und Wollpullovern und wenn er spielen will versteht er ein nein nicht.
Ich will natürlich auch nicht immer schreien und das ruhig regeln. Ich habe auch wirklich das Gefühl dass er mich nicht ernst nimmt.
Mein Freund hat auch einen Bully und immer wenn die beiden zusammen sin will er immer nur spielen. Versthet nicht wenn der andere Hund keine lust mehr hat und hört auch nicht auf ein aus.Er nimmt auch alles sehr für sich ein,wenn ich bei meinem Freund bin, der Hund von meinem Freund ist da immer sehr zurück haltend, legt sich nicht auf den Platz von meinem Hund usw. Er hat halt Respekt habe ich das gefühl.Meiner denkt dagegen er kann sich alles erlauben . Ist es das alter?
alles im allen würde ich mir wünschen dass er ruhiger wird einen anderen Hund nicht immer als Spieleinladung sieht, auf das hört was ich sage und mich als Rudelführer anerkennt.

ich weiß das ist alles sehr viel aber vielleicht könnt ihr mir trotzdem hefen was ICH an MEINEM Verhalten ändern kann dass auch er eine Änderung durchmacht.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 02.12.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo, wenn Ihr Hund Sie nicht als Rudelführer ansieht, benehmen Sie sich wahrscheinlich auch nicht wie einer ;-). Wenn er ein Nein nicht versteht, stehen Sie doch einfach auf und gehen weg. Wichtig ist, dass Sie NIE auf Spielaufforderungen eingehen, zumindest solange nicht, wie die Rangfolge nicht geklärt ist. Gehen Sie auf keine Aufforderungen des Hundes ein, auch Streicheln oder füttern nicht. Setzen Sie alle Kommandos ruhig aber bestimmt durch. Wenn Sie "Sitz" sagen, soll er das auch machen und zwar so lange, bis Sie ihm wieder erlauben aufzustehen. Er hat wahrscheinlich durchschaut, dass er sturer ist als Sie und nutzt das aus. Bleiben Sie aber immer ruhig. Wenn Sie schreien oder die Geduld verlieren, wertet er das als was es ist, nämlich Hilflosigkeit. Ein hilfloser Mensch wird von den meisten Hunden nicht ernst genommen.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Ständiges Bellen

Hallo, Mein 5-jähriger Labbimix bellt permanent wenn es klingelt... mehr

Hund hört nicht wirklich

Hallo mein Hund hört nicht wirklich wenn man ihn ruft oder wenn ich... mehr

Hund hört draußen nicht

Und zwar habe ich das Problem das mein zuhause gut hört, aber... mehr

Weglaufen

Ursachen Warum mein hund ausbüchst. Was kann ich tun? mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.