Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Wie bring ich meinem Hund bei neben mir zu laufen und nicht hinter mir

  
carina schrieb am 03.05.2012   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Mein Hund ist 4 Monate alt und läuft immer hinter mir und ich muss auf passen das ich ihn dann nicht trete er ist ein kleiner Chihuahua und seine Schulterhöhe ist gerade mal 18cm. Und bei Platz ist dass das gleiche Problem er muss sich nicht hinlegen um an das Lecherli zu kommen.

Würde mich freuen wenn ich kleine Tipps bekäme um fleißig zu Trainieren

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gabizerull
    Gabizerull
    schrieb am 03.05.2012

    Hallo Carina,


    entweder ist ihren Hund die weite große Welt noch zu unkalkulierbar, daher läßt er sie vorlaufen, damit sie die Lage vorweg sondieren können, was von großem Vertrauen seinerseits zu ihnen spricht oder aber er will sich ihrer Kontrolle entziehen, weil er dann mehr "Unsinn" machen kann.


    Im ersten Fall würde ich ihn loben, wenn er mal zufällig neben ihnen steht, und ansonsten das hinter ihnen gehen ignorieren.


    Im zweiten Fall können sie folgendes tun:


    wenn ihr Hund z.B. links neben ihnen gehen soll nehmen sie die Leine in die rechte Hand Ihre linke flache Hand benutzen sie um den Hund neben sich zu führen, in dem sie die Leine nach vorn oder seitlich weg drücken. Die Leine sollte so kurz gehalten werden, das der Karabiner noch nach unten zeigt, man also keinen Leinendruck ausübt. Jedes Mal wenn der Hund neben ihnen läuft loben sie ihn, wenn es sogar mehrere Schritte lang klappt loben sie ihn noch enthuiastischer. Müssen sie ihn korrigieren, dann tun sie dies wortlos! Dadurch kann ihr Hund besser verstehen, was sie von ihm möchten.


    Nun zum "Platz" :


    Setzen sie sich auf den Boden und winkeln sie ihre Beine an. Nun locken sie den Hund mit einem Leckerli durch ihre Beine. Nach und nach nehmen sie nun ihre Beine tiefer, bis der Hund hindurch "krabbeln" muss. Tut er das geben sie das Leckerli, wenn der Hund unter ihren Beinen ist, evtl. mit Verzögerung, denn dann ist das sich hinlegen für den Hund einfach bequemer. Genau in dem Moment sagen sie "Platz". Wiederholen sie es auch an anderen Plätzen, also nicht nur auf dem Teppich, Laminat u.s.w. sondern auch auf Asphalt und Rasen.


    Ihr Hund soll nicht einen bestimmten Untergrund oder Ort mit dem Signal verbinden.


    Dann nehmen sie ihre Beine wieder höher und lassen den Hund "Platz" machen, und versuchen es auch mal ohne Bein.


    Viel Spaß beim Trainieren.


    Mit wuffigen Grüßen Gabi


     

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Geht nicht an der Leine

Meine Chihuahua Hündin will einfach nicht an der Leine gehen, selbst... mehr

Kommando 'halt'

Wie lerne ich meinem Hund das Kommando,,halt, wenn ich rufe das er... mehr

Hund ruhiger bekommen

Hallo Wie bekomme ich meinen 2 Jahre alten labrador ruhiger wenn... mehr

agresiver Leinenhund

Emma zieht nicht nur an der Leine, sondern wird anderen Hunden... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.