Bellen und Leinenaggression

  
Chrissy_1986041 schrieb am 25.10.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,


wir verzweifeln langsam. Wir haben 2 Chihuahua Hündinnen, die 3 Jahre sind. Die eine Hündin bellt nicht, ist total gelassen und freut sich aufs Gassi gehen, die andere bellt sobald wir aus der Türe gehen die ersten 3-5min lang, intensiv und laut.
Wir haben es schon mit Leckerlies versucht um Aufmerksamkeit zu bekommen, bringt nichts. Schimpfen hilft nicht, da sie dann kurz ruhig ist, sobald man weiterläuft bellt sie wieder.
Was machen wir falsch?
Gegenüber anderen Hunden ist die ruhige Hündin total aufmerksam und freut sich, die Bellerin hingegen ist auch Hunden gegenüber total aggressiv und bellt. Beim Gassigehen allgemein bellt sie immer, wenn jemand entgegen kommt, egal ob Hunde oder nur Spaziergänger. Es macht kein Spaß mehr.


Hat jemand Rat für uns?
Tausend Dank im Voraus.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 11.11.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Chrissy,
    meistens, wenn Hunde soviel bellen hängt es mit der fehlenden Leinenführigkeit zusammen. Die eine Hündin nimmt Ihnen das nicht krumm, die andere braucht offensichtlich eine souveräne Führung.
    Gehen Sie am besten die nächste Zeit getrennt mit den beiden Hunden.
    Wenn die Hündin bellt drehen Sie SOFORT um und gehen KOMMENTARLOS wieder zurück. Sicher müssen Sie das einige Male tun also ist Geduld und Ausdauer gefragt.
    Wenn Sie an anderen Hunden vorbeigehen, versuchen Sie Ruhe auszustrahlen d. h. nicht reden, nicht schimpfen und nicht die Leine krampfhaft kürzer halten. Das alles veranlasst Ihre Hündin nämlich, sich noch mehr aufzuregen.
    Üben Sie aber vor allem die Leinenführigkeit. Lassen Sie sich NIE von der Hündin wohin ziehen, auch nicht, wenn sie wo schnuppern, sich lösen oder Bekannte begrüßen will. Wenn sie zieht, bleiben Sie stehen, bis die Leine wieder locker ist, oder Sie drehen um und gehen in eine andere Richtung.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun bei Unkonzentriertheit beim Gassi gehen?

Wenn ich mit unserem 1 Jahre alten Hund Gassi gehe und er einen

... mehr

Hündin setzt sich nach 1. Läufigkeit beim Gassi gehen immer hin, was tun?

Ich habe eine 13 Monate alte kleine Hündin, die nach der 1.

... mehr

Hund geht nicht mehr weiter wenn er andere Hunde sieht, was tun?

Hallo,
mein Hund legt sich sofort hin, sobald er nur einen

... mehr

Was tun, wenn Hund bei Hundebegegnung unentspannt ist?

Hallo,
mein Hund will zu jedem Hund hin. Sobald er einen

... mehr