Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Verhalten an der leine

  Nordrhein-Westfalen
Monty 2016 schrieb am 24.04.2016   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Colli labrador und terrier mix, männlich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo wir waren in der Hundeschule 1,5 Jahre und es hat alles ganz gut geklappt hören tut unser Hund eigentlich ganz gut er ist noch jung klar aber wir sind zufrieden jedoch bisher nach seiner Kastration an der Leine anders als vorher früher hatte sich immer auf andere Hunde gefreut so jetzt stellt er gleich den Kamm auf und bellt jeden und alles an wenn die anderen Hunde dann auch noch so energiereich sind wie er dann ist ganz vorbei ich lasse ihn dann teilweise neben mir einfach sitzen sage auch nichts und warte dass diejenigen an uns vorbei gehen doch selbst da muss er mindestens einmal bellen Ablenkung durch Leckerchen Fleischwurst oder ähnliches bringen überhaupt nichts wenn der einen Hund sieht dann kann man machen was man will wie kriegen wir das in Griff dass er entspannt an anderen vorbeigeht

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 24.04.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    dass dieses Verhalten mit der Kastration zu tun hat, glaube ich eher nicht. Mit Leckerchen ablenken würde ich ihn sowieso nicht. Wenn er es nehmen würde, wäre das eine Belohnung für sein Verhalten.
    Das Problem liegt wahrscheinlich, wie in den meisten Fällen, an der Leinenführigkeit. Achten Sie darauf, dass Ihr Hund immer hinter oder neben Ihnen an lockerer Leine geht. Dann führen nämlich Sie und der Hund muss nicht regeln wenn z. B. ein anderer Hund kommt.
    Wenn Sie an anderen Hunden vorbeigehen, versuchen Sie Ruhe auszustrahlen d. h. nicht reden, nicht schimpfen und nicht die Leine krampfhaft kürzer halten. Das alles veranlasst Ihren Hund nämlich, sich noch mehr aufzuregen.
    Üben Sie aber vor allem die Leinenführigkeit. Lassen Sie sich NIE von Ihrem Hund wohin ziehen. Wenn er zieht, bleiben sie stehen, bis die Leine wieder locker ist, oder Sie drehen um und gehen in eine andere Richtung.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Gebell

Sobald mein Hund an der Leine ist und es kommt ein anderer Hund... mehr

Leinenrambo

Wenn wir gassi gehen, möchte mein Hund jeden Spaziergänger,... mehr

unbeschwert an fremde Hunde vorbei gehen

Hallo! Ich habe einen Straßenhund aus Andalusien adoptiert. Er ist... mehr

Leinenproblem

Hallo zusammen. Ich habe einen 5-6 jährigen Schäfer-Husky Mix.... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.