Welpenzuwachs

  
anna-katharina mee schrieb am 05.03.2019   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Alsooo.. Meine Eltern haben seit kurzem einen Golden Retriever Welpen und ich habe eine 6 jährige Spitzbordercollie Dame die sehr besitzergreifend und eher Menschen bezogen ist anstatt auf Artgenossen. Die Beiden haben sich direkt kennengelernt. So bald er ihr zu nahe kommt zeigt sie die Zähne und beißt auch schon mal in die Luft, nicht ihn. Aber im großen und ganzen geht es draußen mit den beiden immer besser. Allerdings zusammen in der Wohnung ist eher grenzwertig, da sie ja nun mal sehr besitzergreifend und divenhaft ist und da auch teilweise sehr hartnäckig ihm gegenüber die Zähne zeigt und in seine Richtung schnappt und auch ihn sicherlich schnappen würde, wenn wir nicht dazwischen gehen würden. Andererseits nimmt sie auch Abstand von ihm und geht eher Umwege als den direkten Weg zur mir z.b wenn ich sie rufe. Wie kann man die beiden am besten aneinander gewöhnen? Wir gucken schon das sie immer die 1 ist, weil sie eben älter ist, aber trotzdem ist sie doch sehr zickig dem kleinen gegen über. Wenn die beiden draußen sind dann ist es okay so lange wie er nicht zu schnell auf sie zugerannt kommt.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 06.03.2019
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Tag,
    das ist alles normal, allerdings sollten Sie Ihre Hündin sehr konsequent vor dem Welpen beschützen und sie es nicht selbst tun lassen - sie tut es nach Hundeart, und dass kann auch mal "zwicken" heißen. So erziehen Hunde ihren Nachwuchs und weisen Lümmel in die Schranken.
    Besser, Sie tun es, ziehen Sie sie vor, befreien sie von dem Welpen, holen sie aus allen Situationen heraus. Wenn der Welpe älter und "rüdiger" wird, haben Sie noch größere Probleme.
    Ihr Hund sollte nichts zu erledigen haben, das bringt für Sie richtig Punkte und Sie sind ein gutes Beispiel - sie weiß, sie wird von Ihnen beschützt und gut geführt...
    Schreiben Sie mir gern, wenn Sie noch mehr wissen wollen,
    auch auf meiner Homepage finden Sie interessante Artikel
    www.hundimedia.de
    Viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hündin ist aggressiv gegenüber Nachbarskind

Hallo liebe Hundetrainer.

Unsere Hündin ist ein Mischling

... mehr

Rüde ist nach Kastration aggressiv, was tun?

Wir haben einen 5 Jahre alten Jack Russel Rüden. Vor ca. 1 Woche

... mehr

Wir kann ich meinem Hund das Hüten abgewöhnen?

Mein Hund (4 Jahre alt, seit acht Monaten bei mir, aus dem

... mehr

Was tun bei aggressivem Verhalten von Geschwister-Hunden?

Habe zwei belgische Schäferhunde, sind Schwestern, verstehen sich

... mehr