Hündin ist aggressiv gegenüber Nachbarskind

  
sandra_balci schrieb am 01.08.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo liebe Hundetrainer.


Unsere Hündin ist ein Mischling zwischen Rottweiler, Englisch Bulldogge und Boxer. Sie ist 2 Jahre alt. Sie ist mit Kindern groß geworden und immer ganz lieb zu Kindern. Wir haben hier Nachbarn mit einem 2-jährigen Sohn. Folgendes ist passiert: Beim ersten Mal hat sie ihn in den Fuß geschnappt, dann wurde er hochgehoben um ihn zu schützen. Daraufhin hat sie ihn nochmal angesprungen und am Auge geschnappt. Dann vor 2 Tagen kam der Kleine mit seinem Vater wieder runter in die Wohnung und da ist sie direkt auf dem Kleinen losgesprungen. Wenn wir schimpfen und sie holen wollen, weil sie durchdreht, schnappt sie auch zu. Wir sind ratlos und auch traurig, da sie es noch nie getan hat. Es hat ungefähr angefangen vor 5 Monaten. Dazu kommt das sie ein Pilz im Ohr hat und durch die Behandlung beim Tierarzt hat sie seitdem panische Angst an den Ohren angefasst zu werden. Könnte es auch damit zusammenhängen? Vielen Lieben Dank für die Antwort.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 03.08.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Tag,
    vermutlich ist folgendes passiert: DAs Kind war vorne, greift nach dem HUnd, erwischt den Kopf und wird gebissen. Schmerzen lösen bei vielen Hunden Aggressionen aus, sie versuchen sich gegen Übergriffe zu schützen.
    Beschützen Sie ab sofort Ihren Hund. Nehmen Sie ihn an die Leine, vermeiden Sie alle Kontakte, gehen Sie allem aus dem Weg, solange Ihr Hund Schmerzen hat. Nehmen Sie ihn auch unbedingt im Treppenhaus an die Leine, zeigen Sie ihm, dass Sie seine Schmerzen ernst nehmen und ihn vor allem beschützen können. Führen Sie ihn HINTER Ihrem Körper und an der abgewandten Seite.
    Ihr Hund lernt, dass er nichts mehr zu erledigen hat und Sie in der Lage sind, ihn zu beschützen.
    viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, wenn Hund beim Verlassen der Wohnung bellt?

Hallo,
wir haben seit 4 Wochen eine 4 Jahre alte Hündin.

... mehr

Wie kann man Verhaltensstörung beheben?

Ich habe seit 4 Wo einen Hund aus dem Ausland. Dort hat er schon

... mehr

Was tun, wenn Hund bellt, knurrt und schnappt?

Hallo,
wir haben seit 5 Jahren, von klein an, einen

... mehr

Was tun, wenn Hund nach Kind schnappt?

Hallo,
wir haben uns vor 5 Wochen in Spanien einen

... mehr