Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

der Hund bellt und knurrt aggressiv wenn er anderen Hund sieht ?

  Schleswig-Holstein
rainbowmoon schrieb am 24.02.2015   Schleswig-Holstein
Angaben zum Hund: Dobermann mix, männlich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Also mein Hund ist acht monate alt habe ihn erst bekommen vor 4 Wochen mein Problem ist das er an der Leine die ganze zeit zieht und wenn er einen anderen Hund sieht auch wenn er sich der auf der anderen Straßenseite befindet fängt er an zu knurren ,bellen und will immer hin auch wenn einer neben uns steht an der Ampel fängt er so an und versucht mit allen mittel dann da dahin zu kommen selbst wenn ich mich vor ihn stelle und die Schnauze kurz zuhalte da er den Befehl aus föllig ignoriert dreht und wendet er sich bis er wieder Sicht auf den anderen Hund hat und macht weiter .könnt ihr mir ne Tipp geben wie ich das wegbekomme denn so lässt auch niemand seinen Hund an unseren ran und ich trau mich das auch nicht weil man angst hat das sie sich beißen .

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(2)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 24.02.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Nicole,

    an der Leine sollten Hunde sowieso auf keinen Fall zusammenkommen, auch wenn sie friedlich sind nicht.
    Um dem Hund abzugewöhnen, bei anderen Hunden zu bellen und zu knurren, muss er zuerst einmal an lockerer Leine gehen, und zwar hinter oder neben Ihnen. Wenn er zieht, führt er Sie und meint dann, alles regeln zu müssen. Es sollte aber umgekehrt sein: der Mensch führt und regelt.
    Ein Hund zieht an der Leine, weil er es kann. Wenn Sie mit ihm ausgestrecktem Arm überall hin folgen, hat er genau das gelernt, nämlich, dass Sie folgen. Drehen Sie den Spieß einfach um, indem Sie NIE dorthin gehen, wohin der Hund will. Zieht er nach vorne, drehen Sie sich um und gehen zurück. Will er nach rechts, gehen Sie nach links und umgekehrt. Schauen Sie nicht nach dem Hund und reden Sie auch nicht mit ihm. Machen Sie es einfach so, wie er es jetzt mit Ihnen macht. Er wird dann lernen, sich an Ihnen zu orientieren.
    Üben Sie die Leinenführigkeit zuerst völlig ohne Ablenkung. Erst wenn das funktioniert, nehmen Sie Bekannte mit ihren Hunden dazu.
    Dass Sie sich vor Ihn stellen, ist ok, die Schnauze zuhalten nicht. Das bewirkt nur das Gegenteil. Versuchen Sie, ihn zurückzudrängen, aber auch wieder ohne Worte. Wenn er Ihnen nachgeben muss, kann er sich nicht mehr so intensiv auf den anderen Hund konzentrieren.
    Ansonsten rate ich Ihnen zum Besuch einer Hundeschule. Dort können Sie am besten, unter Aufsicht, mit anderen Hunden zusammen trainieren.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer

  • rainbowmoon
    rainbowmoon
    schrieb am 24.02.2015

    Vielen dank für die schnelle Antwort ich werde es genauso versuchen und hoffe es klappt .

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

bellen wenn andere hunde zu sehen sind

Mein ein jähriger rüde unkastriert klefft jeden hund an der größer... mehr

Gassi gehen

Mein Hund ist ständig auf Angriffe aus wenn ein fremder hund oder... mehr

Plötzliche Agressionen gg Rudelmitgliedern

Liebes Team, ich wäre Dankbar für die Einschätzung folgender... mehr

Mein Hund Bellt

Mein Hund Bellt bei jeden hund mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.