Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Aggressiv

  
Manu81 schrieb am 27.10.2019   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo liebes Team,

Ich habe eigentlich mehrere kleinere (oder auch größere) Probleme mit meinen beiden Fellnasen.
Meine Lucy wird im Februar 3 Jahre alt (Goldie - Rottweiler - Mischling). Sie ist im Grunde eine ruhige, ausgeglichene Zeitgenössin. Sobald ich mit ihr draußen bin (das betrifft auch die andere Hündin), hört sie nicht wirklich. Ich empfinde sie teilweise als angespannt, obwohl ich mich selber als entspannt betrachte. Sie zog auch sehr an der Leine, was mittlerweile aber gut funktioniert. Es sei denn, ein anderer Hund ist in Sicht oder einer unserer Familie (vor allem mein 3 jähriger Sohn) oder die andere Hündin laufen vor ihr. Dann versucht sie mit aller Macht nach vorn zu kommen. Mein größtes Problem bei ihr ist aber die Aggressivität und der Futterneid. Im Februar diesen Jahres holten wir unsere Luna (Schäferhund - Labrador - Mischling) mit 3 Monaten aus dem Tierheim. Das Treffen vorher war sehr entspannt. Lucy war sehr vorsichtig, behielt sie aber immer im Auge. Luna ist ein, in meinen Augen, sehr unsicherer Hund. Beim Futter stellte Lucy sehr schnell ihre Position klar. Gibt es allerdings bspw einen Knochen, traut Luna sich nicht diesen anzurühren. Lucy beansprucht alles für sich. Im Haus selber kommt es immer öfter vor, dass Lucy plötzlich, ohne Vorwarnung auf Luna geht. Wir haben noch zwei Hauskatzen. Hier verhält es sich mit dem Futter, sollten die Katzen auch nur vorbeigehen, genauso. Auch die plötzliche Aggression ist hier dasselbe. Die Katzen laufen nur ins Wohnzimmer und Lucy stürzt sich auf sie. Allerdings nicht immer, was ich für mich nicht einordnen kann. Ich wünsche mir, diese Aggressivität bei Lucy wegzubekommen.
Luna ist wie gesagt unsicher, im Grunde aber auch eine liebe Hündin. Das Problem bei ihr liegt vor allem darin, dass sie absolut nicht runterkommt. Wenn ich von der Arbeit komme oder die Hunde aus dem Garten uns Haus hole oder sie die Leine für den Spaziergang sieht oder oder oder, dann fiebt sie, sie springt an, sie jault regelrecht, sie rennt gefühlt 50 Runden um mich herum usw. Im Haus angekommen pullert sie, sobald ich etwas zu ihr sage. Das geht solange, bis sie sich beruhigt, was sehr lange dauert. Beim Spaziergang denke ich, orientiert sie sich sehr an Lucy, möchte aber auf keinen Fall hinter ihr laufen, am liebsten auf selber Höhe oder zuerst, wo sie dann ständig zu ihr zurückschaut. Hier besteht das Problem mit dem ziehen noch sehr, ich arbeite aber daran. Luna braucht auch immer etwas im Maul. Sobald sie aufgeregt ist (also gefühlt immer), nimmt sie sich irgendetwas. Ein Blatt, einen Stock, einen Stein oder im Haus ein kleines Spielzeug meines Sohnes. Läuft jemand meiner Töchter die Treppe herunter, stürmt sie sofort auf und das ganze geht von vorne los. Auch bei den Katzen ust es wie bei Lucy, nur ohne Aggression, sie möchte denke ich spielen. Hier möchte ich gerne, dass Luna ruhiger wird, sich auch an mir orientiert und nicht an Lucy.

Puh, das war ganz schön viel. Ich danke von Herzen für das Lesen und hoffe auf Tipps, wie ich meinen beiden Fellnasen entspannt doe Richtung weise.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Marie-Louise Kretschmer
    Marie-Louise Kretschmer (Hundetrainer)
    schrieb am 28.10.2019
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo, das sind wirklich viele "Baustellen", die da zu bearbeiten sind. Deshalb würde ich Ihnen empfehlen, einen Hundetrainer vor Ort einzuschalten und mit ihm diese einzelnen Probleme zu besprechen. Dazu muss man vor Ort sein, da kann ich Ihnen leider an dieser Stelle keine Tipps geben. Da muss sicherlich im einzelnen mit jedem Hund getrennt trainiert werden, um später dann Ruhe ins Rudel zu bekommen. Ein Gruppentraining in einer Hundeschule würde Ihnen hierbei auch nicht hilfreich sein, sondern nur ein Gesamttraining bei Ihnen zu Hause.
    Viele Grüße
    Marie-Louise Kretschmer
    www.Hundeausbildung-naturnah.com

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Meine beiden Hunde beissen sich

Hallo, ich habe zwei Hunde. Eine Prager rattler Hündin (12) und... mehr

Agressiv gegen über Hunde und Menschen

Hallo. Wir haben seit paar Monaten einen neuen Hund.Sie ist ein... mehr

Hund schnappt

Wir haben seit 6 Monaten einen Hund aus dem tierheim, bei Kontakt... mehr

Dobermann zum Dackel

Hallo! In 2 Wochen bekommen wir zu unserem 10 Jahre alten,... mehr