Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Was tun - unser Hund verhält sich plötzlich anders ?

  
baerbel schrieb am 21.11.2012   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:

------------------------------------------------------

Rasse: dtsch. Schäferhund

Geschlecht: Rüde

Alter: 6

kastriert: nein



Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:

-----------------------------------------------------

Unser Hund Gero(seit Geburt bei uns) knurrt seit zwei Wochen unseren

erwachsenen Sohn Sören (autistisch behindert) an. Beide haben bisher eine sehr liebevolle und innige Beziehung. Gero ist wirklich Sörens verlässlichster und treuester Freund. Seit einem Jahr lebt nun in unserer Familie unser vierjähriger Pflegesohn, um den sich Gero sehr bemüht und sich auch gern in seiner Nähe aufhält. Ob diese neue Situation etwas mit Geros verändertem Verhalten zu tun hat, wissen wir nicht. Sören hat sich wie bisher sehr liebevoll zu Gero verhalten, es gab in letzter Zeit nichts, was uns dieses veränderte Verhalten des Hundes erklärt. Zunächst haben wir Sören geraten, erst mal Abstand zum Hund zu halten. Gero knurrt auch nur, wenn sich Sören ihm sehr nähert oder er ihn gar streicheln möchte. Für Sören ist dies eine sehr belastende Situation, da er die Nähe des Hundes liebt und ihm der Hund immer viel Sicherheit/ Grundvertrauen gegeben hat. Herrchen des Hundes ist in unserer Familie mein Mann. Können Sie uns raten, wie wir uns verhalten sollen. Und was kann der Grund sein, dass Gero sich Sören gegenüber plötzlich so verhält ?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 22.11.2012
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Bärbel,


     


    wenn ein Hund Aggressionsverhalten zeigt (das entnehme ich Ihren Schilderungen), dann kann das unter Umständen dadurch bedingt sein, dass der Hund Schmerzen hat. Gerade bei Deutschen Schäferhunden gibt es einige Erkrankungen im Bereich der Wirbelsäule, die mit starken Schmerzen einhergehen.


     


    Bitte stellen Sie Ihren Hund doch einmal bei einem auf Neurologie spezialisierten Tierarzt vor (Ansprechparnter nenne ich Ihnen gerne). Melden Sie sich dann bitte noch einmal in der Hundetrainersprechstunde.


     


    Viele Grüße,
    Stefanie Ott

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Aggression gegenüber Hunden und Männern

Mein hund kommt aus portugal mit 6 Monaten kam sie zu uns. Ws gibt... mehr

Zwicken von Menschen

Hallo, haben unsere Yuna seit 2 1/2 Wochen aus dem Tierheim geholt... mehr

Boxer ( 2 ) schnappt nach meinem Sohn (11 Monate )

Hallo. Ich habe Angst. Wir haben einen 2 Jahre alten Boxer OEB... mehr

Hund beschützt zu sehr, was kann ich tun?

Hallo. Mein Hund hat einen sehr ausgeprägten Schutzinstinkt. Es geht... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.