Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Mein hund knurrt und bellt menschen und andere Hunde an

  Rheinland-Pfalz
Jeke schrieb am 04.08.2016   Rheinland-Pfalz
Angaben zum Hund: Mini collie schäferhund , weiblich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo
Also meine Hündin ist ein Mini collie schäferhund mix ubd kommt aus Kroatien. Sie ist 4 Jahre und seit 3 jahren bei uns. Wir haben sie von einer bekannten damals bekommen da der Hund ihrer Meinung nach eine Belastung war. Davor hatte sie auch schon 2 weitere Hundebesitzer aus der selben Straße sie is also nur weiter gereicht worden mit ihrem knapp einem jahr. Von anderen bekannten haben wir dann erzählt bekommen sie sei schlecht behandelt und wohl auch getreten worden. Wir hatten drei kinder als wir sie bekamen und mitlerweile haben wir 4. Am anfang hat peggy (so heist unsere püppi) die kinder amgeknurrt und sich über sie gestellt. Das haben wir mit virl übunh aber in den griff bekommen denn ich wollte sie nicht aufheben weil mir das alles was sie durchmachen musste sehr leid tat. Ich wusste es ist rin sehr lieber hund in ihr der einfach nur liebe und Aufmerksamkeit braucht. Am Anfang war auch alles gut sie gehorchte und hatte Spaß mit den übungen die ich mit ihr machte. Also Grundkurs sitz platz Pfötchen u.s.w. denn das kannte sie alles nicht. Ich konnte sie auch von der keine lassen aber mitlerweile knurrt und bellt sie alles an eas uns und iht zu nahe kommt. Wit sind jetzt in ein haus gezogen mit einem tor durch das man durch gucken kann. Egal wo im haus sie liegt sobald einer am tor vorbei geht ob mensch oder tier bellt und knurrt Sie und rennt direkt ans tor. Auch wenn wir spazieren gehen stellt sie die Nacken Haare sobald ein hund kommt also nache ich sie schon nicht mehr ab. Es ist such vorgekommen das sie, wenn einer zu uns nach hause kommt, demjenigen in die Füße kneift. Das würde ja oassen das sie getreten wurde. Es ist aber echt nervig mitlerweile da immer wenn jemand kommt ich peggy festhalten oder in ein zimmer sperren muss denn sie hlrt nicht auf zu knurren und zu bellr und ich habe dann angst das sie jemand beißt ich hiffe sie können mir helfen und mir sagrn was ich tun kann damit sie entspannt im hof liegen kann und wir auch wieder besuch erwarten können ohbe selbst angedpannt zu sein.
Liebe grüße

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(4)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 20.08.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    es sieht so aus, als hätte Ihre Peggy die Verteidigung von Ihnen und Haus und Hof übernommen. Wenn Hunde das machen dann meistens, weil sie es ihren Herrchen/Frauchen nicht zutrauen und das wiederum passiert, wenn Hunde, oft aus Mitleid, keine Grenzen und Regeln bekommen.
    Ja, Sie haben Recht: Ein Hund braucht Liebe und Aufmerksamkeit. Wenn er aber nur die bekommt, ohne Regeln, gibt es meistens Probleme, weil die Hunde überfordert sind mit ihren aufgezwungenen Aufgaben.
    Deshalb wäre es für mich hilfreich zu wissen, wie Sie in den Situationen reagieren.

    Auf Ihre Antwort freut sich
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • Jeke
    Jeke
    schrieb am 22.08.2016

    Hallo ellen mayer
    Also ich reagiere oft damit das ich ihr sage sie soll aufhören. Also ich sage "aus" oder schluss jetzt. Sie kommt dann auch und legt sich zb. Unter meinen stuhl wenn ich sitze und knurrt aber leise weiter. Wenn ich ehrlich bin weis ich nicht wie ich mich in dieser Situation richtig verhalten soll. Ich hiffe die können mir dabei helfen und mir Tipps geben.
    Lg

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 22.08.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    lassen Sie das "Aus" oder "Schluss" oder auch"Nein" mal weg, das regt die meisten Hunde noch mehr auf. Lassen Sie ihn nicht unter Ihrem Stuhl liegen, das veranlasst ihn wieder, Sie zu verteidigen. Weisen Sie ihm einen Platz zu, eine Decke oder Korb, ein Stück weg von Ihnen. Wenn er dort nicht bleibt, üben Sie mit ihm, am Anfang ohne Ablenkung, dort zu bleiben, bis Sie das Kommando wieder auflösen. Bleiben Sie dabei am Anfang neben dem Korb oder der Decke stehen. Wenn Ihr Hund den Platz verlassen will, bringen Sie ihn kommentarlos wieder hin. Wenn er dort bleibt, geben Sie ihm ein Leckerchen. Dann entfernen Sie sich immer weiter von dem Platz, gehen zurück und geben ein Leckerchen.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • Jeke
    Jeke
    schrieb am 22.08.2016

    Das mache ich vielen dank
    Lg

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Gassi gehen

Wenn wir Gassi gehen, geht er mit ohne Leine und bei uns an der... mehr

Inaktzeptanz freund der tochter

Hallo meine smilla ist aus Rumänien seit 9 Jahren bei uns seit ca 4... mehr

Plötzliches Brummen

Hallo Meine Französische Bulldogge (3jähriger Rüde) brummt mich... mehr

Hund frisst toten Vogel und macht nicht aus, knurrt Besitzer an

Wir waren mit 3 Hunden spazieren. Mein Labrador hat auf dem Weg... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.