Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Knurren und Bellen

  Hessen
tasi schrieb am 01.12.2014   Hessen
Angaben zum Hund: Schäferhund , männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo :)
Unser Schäferhund Buck ist ein sehr verschmuster und anhänglicher Hund. Er verhält sich ganz normal jedoch wenn man ihm sein Futter hinstellt und mein Vater kommt (oder ich ihm ein Leckerli gebe) knurrt er meinen Vater an und stellt das Fell auf. Selbst wenn er vom Spaziergang mit meiner Mutter heim kommt und gewaschen wird und mein Vater kommt in den Flur fängt er an zu knurren. Ansonsten verhält sich Buck ganz normal. Er will permanent mit meinem Vater spielen oder er liegt abends bei ihm und will schmusen.. Meine Frage ist: wie könnte man ihm dieses Verhalten austreiben?!
Glg

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 02.12.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    in solchen Fällen ist es sicherlich besser, wenn sich mal ein Profi vor Ort die Situation anschaut. Denn da gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten. Auf alle Fälle fehlt dem Hund der Respekt vor dem Vater. Kann es sein, dass der Vater dem Hund alle Wünsche erfüllt und immer alles macht was der Hund will? Es kann aber auch sein, dass der Hund im Hause generell das Sagen hat und Frauen liebt und sich knurren nur beim Mann der Familie zeigt.
    Also viele Möglichkeiten.
    Sie könnten die Situation mal etwas genauer schildern. Vielleicht kann man dann einen Tipp geben.
    Es grüßt Elke Heese

  • tasi
    tasi
    schrieb am 02.12.2014

    Buck ist ein Hund aus zweiter Hand. Die Vorbesitzer wollten ihn als Schutzhund einsetzen und dafür war er schlichtweg zu lieb.. Ich denke der wurde dort auch geschlagen. Als er zu uns kam hatte er logischerweise erstmal Angst vor meinem Vater - dieser hat dann viel mit ihm gespielt um ihm zu zeigen das er nicht böse ist.. Dennoch hört der Hund bei ihm aufs Wort. Ich denke der Respekt ist da aber die Unsicherheit ist größer.. Er versucht auch manchmal meine Mama zu beschützen vor ihm obwohl es keinen Grund dafür gibt..
    Sitzt mein Vater im Büro und regt sich über etwas auf und wird etwas lauter kommt Buck sofort um sich zu "entschuldigen" zieht den Schwanz ein und fiept.

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 03.12.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo, es scheint einiges aus seiner Vergangenheit sicherlich eine Rolle zu spielen. Aber das er Frauchen beschützt vor dem Vater zeigt schon, dass der Respekt sicherlich nicht da ist. Sondern sicherlich ein Grundgehorsam der aus der Vergangenheit kommt. Es scheint ein unsicherer Hund zu sein der unbedingt einen Menschen braucht der ihm sagt wo es lang geht.
    Und damit meine ich nicht Kommandos befolgen, sondern dem Hund immer sagen was er machen darf und was nicht. Er sollte eine Bezugsperson haben, die ihn auch hundgerecht zurechtweist wenn er z.B. den Vater anknurrt. Wenn ich die Situationen so lese, scheint die Kommunikation zwischen dem Hund und den Menschen nicht zu stimmen. Deshalb halte ich es für sinnvoll sich mal einen Profi vor Ort zu suchen, der sich mit Hundekommunikation auskennt. Der kann sicherlich besser weiterhelfen.
    Viel Erfolg!

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Ist ein ruhiger,ausgeglichener Zweithund gut für meine unsichere Hündin

Hallo, ich habe eine dreijährige Hundedame, die ursprünglich aus... mehr

Warum schnappt mein Hund nach Kindern

Ich habe seit 3 Monaten ein kangal Schäferhund Mix. Sie kommt aus... mehr

Aggressiv beim streicheln

Hallo, mein Hund (6 Monate - Schäfermix) knurrt mich des Öfteren... mehr

Beisst, wenn man an Pfote will

Hallo, meine kl 4 kg Hündin is gelähmt hinten und aus dem Tierheim.... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.