Junghund am Abend aggressiv, was tun?

  
ASReiser schrieb am 10.11.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo, unser Hund (8 Monate, großer Mischling aus Rumänien, 24kg) ist bei uns seit Ende August. Tagsüber ist er unproblematisch, der Rückruf funktioniert immer besser (sagen wir zu 60%), Leinenführigkeit: eine kurze Strecke (immer die gleiche) läuft er bei Fuß, und dann bei "Geh" darf er an die Leine vorgehen. Ich bringe ihn dabei auf einer Seite zu bleiben, da Kreuzen nicht geht, besonders wenn andere Personen dabei sind. Das Problem: im Haus legt er sich gerne auf dem Boden, irgendwohin. Wenn er schläft und wir neben ihm laufen, erschreckt er sich und beißt. Besonders ab 17/18 Uhr. Wir bringen ihn deshalb auf seiner Decke zu bleiben: mühsam, er bleibt nicht, wird kommentarlos zurückgeschickt, zuerst mit Geste dann mit Körper. Er macht 5 Min. lang mit, dann ist er aggressiv, knurrt und greift an, beißt zwar noch nicht ganz fest aber dennoch!


Wir gehen nicht zurück und geben nicht nach. Er soll nicht denken, dass er uns angreifen darf. Es kann dann passieren, dass er in 2. Anlauf angreift, obwohl wir ihn ein wenig Raum (erst wenn er sein Blick abgewandt hat) gegeben haben, damit er sich nicht zu sehr unter Druck fühlt. Wenn wir nach 5/10 Minuten ihn in Ruhe lassen (d.h kein Deckentraining mehr), legt er sich in der Mitte vom Raum oder irgendwo auf dem Weg. Dann kann es sein, dass wir uns nicht trauen an ihn vorbei zu gehen, da er wieder auf uns losgehen kann, wenn er beim Einschlafen ist. Wir rufen seinen Namen zwar, damit er eine Chance hat, nicht überrascht zu werden und damit die Situation entspannt bleibt. Aber es ist keine dauerhafte Lösung.


Was können wir tun? Ich überlege, irgendwelche Mittelchen zu kaufen, damit er sich beruhigt ... Was ist am Training falsch? Oder braucht er noch mehr Zeit? Ich denke auch an einen Maulkorb, weil wir doch befürchten, dass er zubeißt.


LG Anne-Sophie

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 12.11.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo Anne-Sophie,
    aus der Entfernung, ohne die Situation gesehen zu haben, kann ich natürlich nur raten, was da schief läuft.
    Sie schreiben, dass Sie den Hund zuerst mit Geste, dann mit Körper an seinen Platz schicken. Kann es sein, dass Sie ihn dabei, möglicherweise noch drohend, ansehen? Das würde die Aggressivität erklären. Wenn man Hunde, gerade auch beim Training, anstarrt, werden sie unsicher. Er kann dann ganz sicher nicht entspannen.
    Behalten Sie im Hinterkopf, dass Hunde NICHTS bösartigerweise tun. Ich weiß, dass man manchmal ungeduldig oder gar zornig wird, vor allem, wenn man meint, der Hund greift einen bösartigerweise an. Dem ist aber nicht so.
    Besser wäre, wenn Sie zwischendurch immer mal wieder das Deckentraining machen. Die meisten Menschen trainieren mit dem Hund, wenn es gerade notwendig ist. Dann sind Hund und Mensch angespannt und es kann nichts daraus werden.
    Üben Sie mit dem Hund, auf Kommando an einen festen Platz zu gehen und dort zu bleiben, bis Sie das Kommando wieder auflösen. Bleiben Sie dabei am Anfang neben dem Korb oder der Decke stehen. Wenn Ihr Hund den Platz verlassen will, bringen Sie ihn kommentarlos wieder hin. Wenn er dort bleibt, geben Sie ihm ein Leckerchen. Dann entfernen Sie sich immer weiter von dem Platz, gehen zurück und geben ein Leckerchen.
    Vielleicht sollten Sie Ihrem Hund eine Hausleine anziehen. Wenn er von seiner Decke aufsteht oder im Weg liegt, nehmen Sie ihn ruhig an dieser Leine und bringen ihn wieder zurück aus seine Decke.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

 Mit Google anmelden

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, wenn Hündin Aggressionen gegenüber Männern zeigt?

Hallo,
Ich, wir haben ein Problem. Wir haben einen kleinen

... mehr

Hilflos mit dem Hund meiner Freundin

Hallo in die Runde.
Ich habe da mal eine Frage die mir

... mehr

Sammy, deutscher Boxer, greift meinen Mann an, was tun?

Aus für uns unerklärlichen Gründen bellt unser Sammy stundenlang,

... mehr

Was tun, wenn Hund Menschen in geschlossenen Räumen massiv angeht?

Sehr geehrtes Agila-Team,
wir leben seit sechs Monaten mit

... mehr