Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Welpe beißt sich fest

  
Samanta0 schrieb am 01.12.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,


ich habe einen 10 Wochen alten Welpen seit 4 Tagen bei mir zu Hause. Ich habe mir die Anfangszeit anstrengend vorgestellt, aber das übertrifft meine Erwartungen und ich weiß nicht mehr weiter.


Der kleine Rüde hat einige Male am Tag einen Rappel und beißt sich in meinen/oder den Beinen von meinem Freund fest. Wir haben alles versucht von "aua" sagen/rufen über Signalwort, jaulen, knurren, weinen. Wir haben nun auch den Schnauzgriff angewandt, weil wir nicht mehr weiter wussten, aber auch der motiviert ihn einfach noch mehr zum Beißen. Es scheint als würde er durch alle unsere Aktionen noch aggressiver werden. In solchen Momenten haben wir mittlerweile Angst vor ihm und wissen wirklich nicht mehr weiter. Unsere Beine sind blutig gekratzt und gebissen und mehrere Hosen sind bereits kaputt.


Das macht einen sehr traurig und ich hoffe es gibt noch Tipps die wir versuchen können.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 03.12.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo,
    Angst vor einem Welpen zu haben sind die denkbar schlechtesten Voraussetzungen für die Hundehaltung. Der Kleine hat sich das schon gemerkt und findet es toll.
    Besser als der Schnauzengriff ist es, wenn Sie KOMMENTARLOS mit Daumen und Zeigefinger rechts und links ins Maul fassen und festhalten. Nicht so, dass es dem Kleinen weh tut, aber so, dass es unangenehm wird.
    Wenn er in die Beine beißt füllen Sie eine Plastikflasche mit Schrauben und lassen die, auch hier kommentarlos, auf den Boden fallen.
    Beides sollten Sie jedesmal tun. Vor allem sollten Sie keine wilden Spiele mit ihm veranstalten, auch keine Zerrspiele. Dreht er auf, gehen Sie sofort weg, möglichst aus dem Zimmer. JEDESMAL.
    Am besten wäre es allerdings, wenn Sie eine Hundeschule besuchen die Welpentraining anbietet. Da kommt der Kleine mit anderen Welpen zusammen, wird sozialisiert und vor allem Sie lernen, richtig mit dem Kleinen umzugehen.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Warum zwickt Hund ins Bein?

Hallo :)

Ich habe einen 3 jährigen deutschen Jagdterrier

... mehr

Warum beißt Hund beim Kämmen?

Hallo,

mein fast 16 Wochen alter Pudel lässt sich

... mehr

Warum bellt Hund plötzlich Tochter an?

Liebe Community,

unser Hund (Labrador-Mix) lebt seit 1

... mehr

Warum zeigt Hund Zähne beim Streicheln?

Unser Mischlingsrüde, 11 Monate, zeigt abends oft ein komisches

... mehr